Balkonania

Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Erdbeeren – lecker und gesund

31 - Januar - 2012 | 0 Kommentar

Erdbeeren, Erdbeeren, Erdbeeren – weit und breit nichts als Erdbeeren. Zumindest, wenn man eine Erdbeerplantage betrachtet. Warum aber in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah sein kann?

Erdbeeren auf dem Balkon

© clubfoto | istockphoto.com (#16094795 – Frische Erdbeeren)

Botanisch gesehen gehört die Erdbeere (Fragaria) wider Erwarten der Familie der Rosengewächse (Rosaceae) an. Oder hätten Sie vermutet, dass die krautartig wachsende Pflanze zu den Sammelnussfrüchten gehört? Eben, wie der Name schon sagt: „Erdbeere“ und nicht „Erdfrucht“. Ganz im Ernst, die Fragaria gehört tatsächlich zu den Sammelnussfrüchten und nicht zu den Beeren. „Nüsschen“ finden sich übrigens auf dem gesamten Fruchtkörper der Erdbeere. Zahlreich sitzen sie auf der Schale: sie sind die Samen der Pflanze.

Kurz zurück zu der Erdbeerplantage – auch ein nicht sonderlich großer Balkon kann zu eben dieser sehr schnell und einfach umfunktioniert werden. Um in den Genuss eigener süßer Früchtchen zu kommen, muss man nicht zwingend einen Garten besitzen. Je nach Balkongröße bieten sich verschiedene Pflanzbehältnisse an: Hängeampeln, Kübel beziehungsweise Töpfe oder auch Pflanzschalen und ganz klassisch der Balkonkasten. Werden die Erdbeeren nicht als Solitärpflanzen auf dem sonnigen Balkon kultiviert, sondern zu mehreren im Balkonkasten, sollte der Pflanzabstand zwischen den einzelnen Erdbeerpflanzen gut und gerne 25 bis 30 Zentimeter betragen..

Auch Erdbeeren genießen die Sonne und eine regelmäßige Pflege
Nicht nur die „Freiland-Verwandtschaft“ benötigt hin und wieder ein wenig Zuwendung und Pflege, sondern auch die Erdbeeren auf dem Balkon. Der Aufwand ist recht gering, lohnt sich aber. Der Dank dafür sind zuckersüße Früchte.

Abgesehen von einem sonnigen Standort benötigen die Erdbeeren zum Wohlfühlen genügend Wasser. Dabei ist – wie immer – auf die Vermeidung von Staunässe zu achten. An besonders trockenen und zudem heißen Tagen werden die Erdbeeren am besten zwei Mal täglich gegossen: morgens und auch abends.

Auch wenn die Erdbeeren zu den sogenannten Schwachzehrern gehören, benötigen sie dennoch ein wenig Dünger. Bewährt hat sich die Brennnesseljauche. Ein Naturdünger pur, dazu noch kostenlos und einfach in der Herstellung sowie Handhabung. Aber auch andere organische Dünger sind durchaus empfehlenswert.

Pflege bedeutet auch, dass die Erdbeeren regelmäßig auf einen Schädlingsbefall oder Krankheiten hin überprüft werden. Und wenn man eh gerade die Pflanze betüddelt, werden direkt, falls vorhanden, gelbe Blätter entfernt. Allerdings gehören die nicht auf den Kompost oder in die Biotonne, sondern in den Abfall.

Die Erdbeeren auf dem Balkon überwintern und selbst vermehren
Die krautigen Erdbeerpflanzen sind durchaus winterfest und können während der kalten Jahreszeit auf dem Freisitz verbleiben. Sie benötigen also kein gesondertes Winterquartier in geschützten Räumen. Wer seine Erdbeeren dennoch vor strengen Frösten schützen und auf Nummer sicher gehen möchte, ist mit einer Vlies-Abdeckung gut beraten. Doch bevor sich die Pflanzen in ihre Ruhepause begeben, ist auch bei den Erdbeeren das eine oder andere zu beachten, damit auch im kommenden Jahr wieder für eine reiche Ernte gesorgt ist. Aber das ist ein anderes Thema, dass wir gesondert behandeln.

Vermehrt werden die Erdbeerpflanzen am leichtesten über ihre zahlreichen Ausläufer – so kommt man nie in die Verlegenheit neue Pflanzen kaufen zu müssen. Es sei denn, man möchte einfach mal andere Sorten ausprobieren oder unterschiedliche Sorten zum Naschen auf seinem Balkon oder der Terrasse anpflanzen.

Und weil die sie sooo lecker sind…
…gibt es Rezepte, Rezepte, Rezepte… Für Erdbeeren gibt es eine Menge davon – ob nun pur oder leicht gezuckert mit Sahne, Vanilleeis oder Vanillepudding, als Erdbeertorte, Tiramisu oder oder oder. Und für Groß oder Klein sind die leuchtend roten Erdbeeren direkt vom Strauch ein leckerer und gesunder Genuss.

 

Weitere Artikel rund um das Reiseziel Balkonien

Comments are closed.

aaaaaaaaaaa