Balkonania

Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Das Tausendschön sorgt für einen bunten Frühling auf Balkon und Terrasse

6 - Mai - 2013 | 0 Kommentar
Tausendschön

© Carmen Steiner – Fotolia.com (#23230411 – Tausendschön)

Das Tausendschön (Bellis perennis) verwandelt bereits etwa ab März den Balkon oder die Terrasse in ein buntes Blütenmeer. Und bei entsprechender Pflege können Sie bis in den Juni hinein die Blüten dieser Balkonblume bewundern. Je nachdem, welche Farben Sie bevorzugen, können Sie den Balkon oder die Terrasse mit weißen, roten oder rosanen Bellis bepflanzen. Neben einfarbigen Blüten gibt es auch solche, deren Mitte gelb leuchtet. Zudem sind die Blüten des Tausendschöns meist gefüllt und sortenabhängig knopf- oder pomponartig.

Diese zweijährig kultivierte Sommerblume ist Ihnen vermutlich auch unter anderen Namen bekannt. So heißt das Tausendschön manches Mal schlicht Bellis oder auch Maßliebchen sowie Gänseblümchen. Denn das Tausendschönchen gehört zur Gattung der Gänseblümchen (Bellis). Wobei es sich bei den Bellis, die so manchen Rasen zieren, um die wilde Verwandtschaft dieser Balkonblume handelt.

Der optimale Standort für das Tausendschön auf dem Balkon
Das etwa 15 bis 20 Zentimeter hoch werdende Tausendschön bevorzugt auf dem Balkon oder der Terrasse einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Ein dunkleres Plätzchen sollten Sie nicht auswählen, da die Blüte an dunkleren Standorten nachlässt.

Die Bellis machen nicht nur in Schalen, Kübeln oder Balkonkästen eine gute Figur, sondern auch im Beet. Sollten Sie neben der Terrasse ein wenig Platz übrig haben, können Sie das Maßliebchen natürlich auch direkt ins Freiland pflanzen.

Die ideale Pflege für das Tausendschön auf dem Balkon
Ob nun im Freiland oder im Balkonkasten – das Tausendschön benötigt keine zu nährstoffreiche Erde. Das normale Mittelmaß ist vollkommen ausreichend.

Da Bellis recht genügsam sind, müssen Sie nicht regelmäßig Dünger zuführen. Ein gelegentliches Düngen des Tausendschöns im Balkonkasten oder in einer Schale ist durchaus ausreichend. Sollten Sie die Sommerblume in das Beet neben die Terrasse pflanzen und der Boden dort ist nicht sonderlich nährstoffreich, können Sie ein bis zwei Mal im Monat ein klein wenig Dünger verabreichen. Zusätzlich können Sie beim Einpflanzen in das Beet ein paar Hornspäne mit in das Pflanzloch geben.

Besonders wohl fühlt sich das Tausendschön in einem mäßig feuchten Substrat. Achten Sie allerdings darauf, dass die Erde nicht zu nass ist, damit es nicht zu Staunässe kommt. Diese verhindern Sie am besten schon im Vorfeld, indem Sie das Pflanzgefäß mit einer Drainageschicht versehen und das Abzugsloch mit einer Tonscherbe abdecken. An warmen Tagen benötigt die Sommerblume mehr Wasser, sodass Sie unter Umständen in heißen Sommern zwei Mal täglich gießen sollten.

Wie es auch bei vielen anderen Balkonpflanzen der Fall ist, benötigt auch das Tausendschönchen ein regelmäßiges Ausputzen. Wenn Sie kontinuierlich die verdorrten und verblühten Blütenstiele entfernen, verlängern Sie so mit diesem Pflegeprogramm die Blütezeit. Wenn Sie die Bellis direkt ins Beet gepflanzt haben und Sie diese Sommerblume nicht an allen Stellen vorfinden möchten, sollten Sie recht diszipliniert ausputzen, da sie zur Selbstaussaat neigt.

Das Tausendschön pflanzen und vermehren
Ihre Bellis können Sie entweder im Frühjahr oder im Herbst in das Beet oder vorbereitete Pflanzgefäße pflanzen. Achten Sie darauf, dass zwischen den Sommerblumen ein Abstand von zehn bis 15 Zentimetern eingehalten wird. So können die Pflanzen optimal wachsen und gedeihen.

Falls Sie keine vorgezogenen Pflänzchen kaufen möchten, können Sie das Tausendschön auch im Juni bis Juli selbst vorziehen und später in einzelne Töpfe pikieren. Alternativ können Sie die Saat in dieser Zeit auch direkt ins Beet oder in die Pflanzgefäße säen. Da es sich hierbei um Lichtkeimer handelt, wird die Saat lediglich leicht angedrückt und nur mit einem Hauch Substrat bedeckt. Bei beiden Anzuchtvarianten sollten Sie darauf achten, dass die Samen nicht zu sehr der Sonne ausgesetzt sind. Ideal wäre hier ein Plätzchen im Halbschatten.

Das Tausendschön auf dem Balkon überwintern
Sie können die Sommerblume entweder drinnen an einem kühlen und hellen Platz überwintern oder aber draußen auf dem Balkon beziehungsweise im Beet. Zum Schutz gegen die Kälte während der Wintermonate können Sie die draußen verbliebenen Pflanzen mit einer Schicht aus Reisig versehen. Auch während des Überwinterns sollte die Erde nicht vollständig austrocknen. So geschützt und versorgt übersteht das Tausendschön problemlos den Winter im Freien.

 

Weitere Artikel rund um das Reiseziel Balkonien

Comments are closed.

aaaaaaaaaaa