Balkonania

Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Dekotipp: Blumen trocknen

2 - Juli - 2015 | Kommentare deaktiviert für Dekotipp: Blumen trocknen

Als ich neulich ein altes Kinderbuch von mir in den Händen hatte und darin herumblätterte musste ich schmunzeln. Fand ich doch darin tatsächlich eine getrocknete Blume. Die lag da – schätzungsweise – 35 Jahre oder noch länger drin. Ja, damals war das Thema Blumen trocknen im Kindergarten groß in Mode. Ob das heute auch noch gemacht wird? Keine Ahnung …

Diese kleine Entdeckung musste ich hier anbringen, denn unser Thema heute ist das Trocknen von Blumen. Ob der Blumenstrauß, den man geschenkt bekommen hat und ihn aufheben möchte, oder die Balkonblumen, die man vor dem Herbst retten möchte – vielleicht haben Sie ja auch Lust, besonders schöne Blumen länger als gewöhnlich aufzuheben. Dann kommen Sie ums Blumen trocknen nicht herum.

Blumen trocknen – so klappt´s
Getrocknete Blumen kann man für viele Dinge verwenden: Als Andenken, als Accessoires auf dem Fensterbrett oder an der Wand, in Blumenvasen, als Deko auf dem Tisch und so weiter. Der Fantasie sind da kaum Grenzen gesetzt. Wie aber klappt das nun mit dem Blumen trocknen?

Damit die Blumen lange gut aussehen, dürfen diese natürlich noch nicht am Verblühen sein. Binden Sie sie am besten zu einem kleinen Strauß zusammen. Dazu ist ein kleiner Gummi besser geeignet, als eine Schnur oder ein Faden, da die Stängel beim Trocknen ein wenig schrumpfen und ein Gummi diese trotzdem noch zusammenhält. Dieser legt sich um die Stängel, während sie bei einer Schnur herausrutschen können. Sie können die Blumen zum Trocknen natürlich irgendwo hinlegen, in eine Vase (ohne Wasser) geben oder – wenn es sich um das Trocknen von einzelnen Blumen bzw. Blüten handelt – diese, wie oben beschrieben, in ein Buch legen. Am besten ist es aber, wenn sie die Blumen aufhängen, mit dem Kopf nach unten. So lassen Sie sie zwei bis drei Wochen einfach hängen. Idealerweise an einem Ort, wo es dunkel ist, da sie so die Farben konservieren und nicht verbleichen.

Sobald die Blumen getrocknet sind, geht es daran, sie haltbar zu machen. Schließlich sollen sie nicht bei der kleinsten Berührung auseinanderfallen. Sprühen Sie sie daher gut von allen Seiten mit Haarspray ein und lassen Sie sie nochmals trocknen. Und schon sind die Trockenblumen fertig.

Ein Tipp zum Schluss: Blumen trocknen können Sie auch, indem Sie die Pflanzen in Sand, Waschmittel oder Katzenstreu legen. Die Feuchtigkeit wird von diesen Materialien schneller herausgezogen, als dies an der Luft passiert.

 

Weitere Artikel rund um das Reiseziel Balkonien

Comments are closed.