Balkonania

Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Gestaltung mit Farben – Farbtöne auf Balkon und Terrasse kombinieren

21 - August - 2013 | Kommentare deaktiviert für Gestaltung mit Farben – Farbtöne auf Balkon und Terrasse kombinieren
Gestaltung mit Farben

© Delphotostock – Fotolia.com (#42411037 – Porte en bois multicolore)

Unsere bunte Welt ist nicht nur schön und anregend, sondern birgt auch eine Menge Potenzial dafür, die Gemüter anzustacheln oder zu besänftigen. Es ist schon faszinierend, dass eine bloße Änderung der Wellenlänge das Licht sofort in einer anderen Farbe erscheinen lässt. Und jede Farbe hat andere Wirkungen, löst andere Gefühle oder Stimmungen aus, was Sie bei der Gestaltung mit Farben beachten sollten. Es gibt in der Natur gute Gründe dafür, dass Blut rot, Blattwerk grün und eine Blüte strahlend bunt ist. Das gilt auch bei der Gestaltung der eigenen Terrasse oder des eigenen Balkons, wenn Sie ihn mit Balkonpflanzen, Gartenmöbeln, verschiedenen Accessoires für die individuelle Dekoration oder Sonnenschirmen einrichten wollen.

Farben an sich
Es gibt wahrscheinlich bergeweise wissenschaftliche Abhandlungen darüber, wie Farben wirken und allgemein zur Gestaltung mit Farben. Man kann es aber auch anhand eines Regenbogenschemas, dem natürlichen Lichtspektrum, ganz anschaulich erklären. Die langwelligsten Farben, nämlich Rottöne, wirken anregender als alle anderen, machen aber auch aggressiver. Geht man im Spektrum weiter hin zu kürzeren Wellen, sind Gelb und Orange behagliche, aber immer noch eher aktivierende Farben, und daher gut geeignet für Wohnzimmer. Als nächstes kommen Grüntöne, die am ehesten eine neutrale Wirkung haben. Weiter geht es zu den Blautönen hin, die dann schon beruhigend und entspannend wirken. Sie sind besonders gut geeignet für Schlaf- und Ruhezimmer. Zum Schluss, am anderen Ende des Spektrums, befinden sich Violett- und Purpurfarben. Sie sind sehr entspannend, schon fast einschläfernd und werden von uns als die mystischsten empfunden.

Farben in Kombination
Neben der Wirkung von Einzelfarben spielt aber auch noch die Kombination bei der Gestaltung mit Farben eine wichtige Rolle. Es gilt: Auf zu scharfe Kontraste reagiert Ihr Auge – oder besser gesagt: Der Geist hinter Ihrem Auge – empfindlich und spannt sich an. Was definiert scharfe farbliche Kontraste? Antwort: Die Differenz zwischen zwei Farben, die ein halbes Lichtspektrum voneinander entfernt sind. Nahe Farben wie Gelb oder Orange harmonieren, ebenso wie Grün und Gelb harmoniert, und so auch noch Blau mit Grün. Aber Blau mit Orange tut das nicht mehr. Die einzige Möglichkeit, solche Kontraste noch zu entschärfen, ist das Abschwächen der Farbstärke.

Farblich stilvoll einrichten
Aus diesen Erkenntnissen lassen sich einige wichtige Ratschläge für die Einrichtung und Gestaltung mit Farben von Räumen, Terrassen und Balkonen ziehen. Bevor Sie Möbel und Sonnenschirme kaufen, sollten Sie sich grundsätzlich fragen, welche Stimmungen beispielsweise auf einer Terrasse vermittelt werden soll. Soll sie eher ein Rückzugsort für die Mittagsruhe sein? Dann dürfen die Töne vor allem von Türkis über Blau bis hin zu Violett reichen. Soll es dagegen ein belebender Freizeitort für Grillpartys sein? Dann ist es geschickter, mit gelben, orangenen bis hin zu rötlichen Tönen die Stimmung aufzulockern. Viele Gartenmöbel haben ganz verschiedene Färbungen, zum Beispiel Polyrattanmöbel.

Bedenken Sie auch Objekte, die große Flächen für Farben besitzen. Wie zum Beispiel Sonnenschirme, die im Sommer ja gerne ausgebreitet werden. Wenn die Schirme einfarbig sind, sollten sie nach den oben genannten Ratschlägen ausgeweitet werden, um eine einheitliche Farbharmonie zu kreieren. Mehrfarbige Sonnenschirme mit Mustern sind heute eher selten, und wenn, so sollte auf die Kontrastregel bei der Gestaltung mit Farben geachtet werden: Keine Farben nebeneinander, die auf dem Regenbogen zu weit auseinander liegen.

 

Weitere Artikel rund um das Reiseziel Balkonien

Comments are closed.