Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Mit Pflanzen umziehen

26 - Februar - 2014 | 2 Kommentare

Die Bücher und das Geschirr kommen in einen stabilen Karton oder eine Kiste, die Klamotten in einen Plastiksack und die Möbel werden auseinandergenommen. Ein Umzug muss gut geplant sein, damit auch alles klappt. Die meisten Dinge, die sich im Laufe der Zeit zuhause ansammeln, sind schnell verstaut, problematischer wird es dann schon beim Grünzeug, denn Zimmer- und Balkonpflanzen benötigen beim Umzug besondere Sorgfalt.

Auf die Verpackung kommt es an
Wie alles, was beim Umzug mit soll – mit Ausnahme des Partners, der Kinder und der Oma vielleicht – kommt es auch bei Pflanzen auf die Verpackung an. Sofern die Balkonpflanzen so klein sind, dass sie aufrecht in einen Umzugskarton passen, sollten Sie sie dort platzieren und vor dem Umfallen sichern. Am besten Zeitungspapier oder anderes Füllmaterial zwischen die einzelnen Töpfe geben.

Nicht nur um Kakteen unbeschadet mit umzuziehen, sondern auch, um sich vor den fiesen Stacheln zu schützen, sollten Sie Styropor verwenden – so kommen Kakteen sicher im neuen Heim an.

Große Pflanzen sollten im Idealfall mit Stoff oder einem Netz zusammengebunden werden, so ist die Gefahr gebannt, dass Teile abbrechen könnten. Und sofern Sie besonders wertvolle oder empfindliche Pflanzen haben, wäre ein separater Transport mit dem eigenen Auto am besten.

Spielt die Jahreszeit eine Rolle?
Oh ja! Wann der Umzug stattfindet, ist ebenfalls ein wichtiges Argument. Im Frühling und im Sommer befinden sich Balkonpflanzen im Wachstum oder stehen in voller Blüte. Da mögen es die Blumen eigentlich gar nicht, wenn sie ihren gewohnten Platz verlassen müssen. Um den Umzug so reibungslos wie möglich über die Bühne zu bringen, müssen die Pflanzen immer ausreichend gegossen werden. Auch kommen Pflanzen, sofern Sie im Umzugswagen transportiert werden, immer zum Schluss hinein.

Findet der Umzug im Herbst oder Winter statt, fällt der Transport von Balkonpflanzen leichter. Hier sollten Sie sie gegebenenfalls vor der Kälte schützen – zumindest dann, wenn die Pflanzen keine niedrigen Temperaturen vertragen und zur Überwinterung nach drinnen geholt wurden.

Auch die Entfernung zum neuen Heim spielt eine wichtige Rolle – je länger die Fahrt dauert, umso belastender kann das für die Balkonpflanzen sein. Gerade dann, wenn der Umzug von einem Unternehmen durchgeführt wird. Im LKW kann es im Sommer sehr heiß und im Winter sehr kalt werden, was den Pflanzen zusetzt. Informieren Sie sich daher rechtzeitig, ob der Lastwagen eine Klimaanlage hat.

 

Weitere Artikel rund um das Reiseziel Balkonien

2 Kommentare

  1. verena sagt:

    Der Beitrag erinnert mich an meinen letzten Umzug, als die netten Möbelpacker zum einen meinen Oleander im Treppenhaus fallen ließen und dann noch die restlichen Balkonpflanzen so ungeschickt in ihren Lieferwagen deponierten, dass alle Kübel umfielen. Da war ich echt wütend! Momentan bin ich wieder auf der Suche nach neuen Balkonpflanzen zur idealen Verschönerung meines tristen Balkons

  2. cane sagt:

    Das kann ich gut verstehen – so etwas ist richtig ärgerlich. Bei der große Auswahl an Balkonpflanzen findet sich sicherlich ein schöner „Ersatz“ für die Bepflanzung.