Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Balkonarbeiten im Juli – was es jetzt zu tun gibt

Heiß, heißer, Juli! Je nach Region sind Juni und Juli die heißesten Monate bei uns in Deutschland. Und obwohl man es kaum glaubt, gibt es im Mittel die meisten Regentage ebenfalls im Juli. Das heißt aber nun nicht, dass Sie auf das Gießen verzichten dürfen, denn das ist eine der wichtigsten Aufgaben, damit bei Ihnen auf dem Balkon alles schön aussieht. Welche Balkonarbeiten im Juli sonst noch anfallen, verraten wir Ihnen hier. Aber: Vergessen Sie vor lauter Arbeiten nicht, den Balkon ausgiebig zu genießen.

Balkonarbeiten im Juli

© Alexander Raths | Dreamstime.com (#73168651 – Gardening tools and flowers on the terrace) Auch in Juli liegen verschiedene Balkonarbeiten an.

Balkonmonat Juli: die Wassertemperatur beim Gießen

Was uns an heißen Sommertagen gut tut, nämlich ein gekühltes Getränk, das ist bei Pflanzen etwas anders. Denn das Gießwasser sollte nicht zu kalt sein, um einen Kälteschock zu vermeiden. Ideal wäre lauwarmes Wasser. Vielleicht haben Sie eine Regentonne oder eine große Gießkanne, in der Sie das Wasser ein wenig in der Sonne stehen lassen können. Alternativ mischen Sie zum kalten Leitungswasser, das bei uns eine Temperatur von ca. 15 Grad hat, ein wenig warmes Wasser hinzu.

Balkon To-do im Juli: Kräuter umtopfen

Viele Kräuter, die bei Ihnen auf dem Balkon wachsen, sind mehrjährig. Wie andere Pflanzen auch, brauchen Kräuter von Zeit zu Zeit einen größeren Topf, um weiterhin gut nachwachsen zu können. Topfen Sie daher Lavendel, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch, Petersilie, Thymian, Oregano etc. im Balkonmonat Juli einfach um. Übrigens ist es auch sinnvoll, Kräuter immer wieder zurückzuschneiden, sofern Sie das durch eine regelmäßige Ernte nicht sowieso schon tun.

Balkonmonat Juli: stützen und festbinden

Wenn Pflanzen größer werden und nicht gerade zu den Kletterpflanzen gehören, benötigen diese eine Stütze, damit sie nicht umfallen. So können Sie beispielsweise Stockrosen, Oleander, Tomaten und Gurken ein Stützgerüst geben, alternativ binden Sie die Pflanzen am Balkongeländer oder einer Rankhilfe fest. Die schützt gleichzeitig vor stärkeren Winden, die im Sommer durch Gewitter gerne mal vorbeischauen.

Balkonarbeiten im Juli: machen Sie mehr aus Ihren Kübelpflanzen

Sie möchten gerne junge Kübelpflanzen haben oder besonders schöne vermehren? Dann ist der Balkonmonat Juli die beste Zeit, um diesen eine Verjüngungskur zu geben. Dazu schneiden Sie Stecklinge in der Länge von 5 bis 10 Zentimetern ab. Geschnitten wird immer direkt unter einem Blattpaar. Die weiche Spitze wird ebenso entfernt, wie die unteren Blätter. Geben Sie den Steckling nun in Anzuchterde, halten Sie diese regelmäßig feucht und stülpen Sie – wenn möglich – eine durchsichtige Plastikfolie oder -haube darüber. Wichtig ist, dass diese Löcher hat, damit die Pflanze Luft bekommt. Bilden sich die ersten neuen Blattpaare, hat die Anzucht geklappt und die Jungpflanze kann in einen größeren Topf umziehen.

Balkon To-do im Juli – Sonnenschutz ist nicht nur für uns Menschen wichtig

Wir lieben es in der Sonne zu sitzen, doch manchmal wird es einfach zu heiß. Dann geht es ab in den Schatten. Denken Sie dabei aber auch an Ihre Pflanzen, denn zu viel Sonne kann schädlich sein. Mit einem Sonnenschutz auf dem Balkon können Sie für ausreichend Schatten sorgen. Mit einer Markise, einem Sonnenschirm oder einem Sonnensegel können Sie in wenigen Sekunden für Erleichterung sorgen. Achtung: Auf Balkonen ist es oftmals windiger als auf einer Terrasse oder im Garten. Sichern Sie Ihren Sonnenschutz entsprechend, damit dieser sich nicht selbstständig machen kann.

Zusätzliche Balkontipps im Juli

Was im Juli zu erledigen ist, steht womöglich bereits im Juni auf der To-Do-Liste. Daher reißen wir diese Themen hier nur kurz an:

Balkonarbeiten im Juli - Sommerabende mit Freunden

© cane Die lauen Sommerabende laden zu Grillabenden mit Freunden ein.

  • Wenn Sie Ameisen auf Ihren Pflanzen feststellen, haben diese vermutlich Blattläuse. Gegen die Ameisen helfen Leimringe – darüber haben wir im Juni bereits berichtet.
  • Kontrollieren Sie Ihre Balkon- und Terrassenpflanzen auf Schädlinge und Krankheiten. Welche gehäuft auftreten, darüber finden Sie mehr im Juni-Text.
  • Denken Sie auch weiterhin daran, Ihre Pflanzen zu düngen, wie wir im Juni beschrieben haben.
  • Dass Gießen im Hochsommer besonders wichtig ist, darüber müssen wir kaum ein Wort verlieren. Wie Sie richtig gießen, das haben wir ausführlich im Juni erläutert.
  • Zimmerpflanzen können Sie übrigens im Sommer gerne nach draußen bringen. Viele mögen den Standortwechsel und belohnen Sie mit üppigem Wachstum. Achten Sie aber bitte darauf, dass sie nicht in der prallen Mittagssonne stehen. Ebenfalls sollten manch empfindliche Pflanzen windgeschützt aufgestellt werden.
  • Wenn Sie auf dem Balkon grillen möchten, checken Sie, ob das bei Ihnen erlaubt ist. Dieser Passus steht in der Regel in der Hausordnung, notfalls fragen Sie den Vermieter. Wichtig ist, dass Nachbarn durch Rauch nicht gestört werden. Das Grillen mit Gas- oder Elektrogrill ist dagegen zugelassen.
  • Laue und lange Sommerabende sind ideal, um mal wieder ein paar Freunde einzuladen. Vergessen Sie nicht, dass ab 22 Uhr Nachtruhe herrscht und laute Geräusche zu vermeiden sind. Vielleicht informieren Sie vor einer Feier Ihre Nachbarn, damit man einen Kompromiss findet.

Balkon To-do im Juli – was Sie direkt in den Kübel aussäen können

Unsere Auflistung zeigt Ihnen Blumen, Gemüse und Kräuter, die Sie jetzt im Juli direkt in den Blumenkübel säen können. Trotzdem gibt es einige Pflanzen, die hitzeempfindlich sind und daher in der Wohnung vorgezogen werden sollten. Dazu zählen bei den Blumen zum Beispiel Bartnelken, Goldlack, Hornveilchen, Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht. Bei Kräutern sind das Basilikum und Dill und beim Gemüse sollten Sie mit Buschbohnen, Endiviensalat, Eisbergsalat, Feldsalat, Chinakohl, Grünkohl, Kohlrabi, Kopfsalat, Pak Choi und Römersalat in Vorkultur gehen. Ansonsten können Sie folgende Pflanzen direkt draußen aussäen:

Balkonarbeiten im Juli - Bienenfreund

© cane Der Bienenfreund, aus der Gattung Phacelia, lockt mit seinen hübschen Blüten zahlreiche Bienen und andere Insekten an.

Blumen

  • Bienenfreund
  • Fingerhut
  • Königskerzen
  • Lavendel
  • Lupinen
  • Prachtkerzen
  • Primeln
  • Rotklee
  • Schleifenblume
  • Stockrosen
  • Tausendschön
  • Weißklee
  • Wunderblumen

Gemüse

Kräuter

Balkontipps im Juli – da blüht ja ganz schön viel

Ist es nicht herrlich, wenn die Pflanzen auf dem Balkon ihre Blüten öffnen und sich daran nicht nur wir Menschen, sondern auch die Insekten erfreuen? Wobei man bei letzteren Abstriche machen muss, denn gerade Bienen können mit so manchen toll aussehenden Blumen nichts anfangen. Dazu zählen unter anderem Petunien, Bauernhortensien, Gartenstiefmütterchen, Chrysanthemen, Dahlien, Geranien, Ranunkeln und gefüllte Rosen. Was jetzt auf dem Balkon blüht, möchten wir Ihnen aber nicht vorenthalten:

Balkonarbeiten im Juli - Kapkörbchen

© cane Die hübschen Kapkörbchen blühen den gesamten Sommer über üppig und farbenprächtig.

Bei vielen Blumen hilft es, wenn Sie Verblühtes abschneiden, damit die Pflanze weitere Blüten produzieren kann und so über viele Wochen blüht.

Comments are closed.