Balkonania

Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Echter Thymian: Das gesunde Gewürzkraut

9 - Juli - 2012 | 2 Kommentare
Echter Thymian

© illuworld | istockphoto.com (#6452838 – Frischer Thymian)

Der Echte Thymian (Thymus vulgaris) ist eine Art aus der Gattung der Thymiane. Die Thymiane gehören, wie auch diverse andere Kräuter, zu der großen Familie der Lippenblütler. Eher bekannt ist der Echte Thymian unter dem geläufigeren Namen Gartenthymian – oftmals wird er aber auch einfach nur Thymian genannt. Der ausdauernde Halbstrauch ist ursprünglich im Mittelmeerraum beheimatet. Besonders mediterrane Pflanzen tun sich recht schwer mit niedrigen Temperaturen, die schlimmstenfalls in leichte Fröste übergehen. So auch der Echte Thymian: Eben aufgrund seiner bestehenden Frostempfindlichkeit kommt er in Deutschland nicht wild wachsend vor. Das Kraut ist nicht nur ein beliebtes Gewürz in der mediterran geprägten Küche, sondern auch eine der bekanntesten Heilpflanzen schlechthin. Echter Thymian wurde übrigens 2006 zur Arzneipflanze des Jahres gewählt.

Sobald der Echte Thymian zu blühen beginnt, finden sich zahlreiche Bienen, Hummeln und Schmetterlinge ein. Gerade die Bienen können für Kinder und Allergiker, aber auch Haustiere eine Gefahr darstellen.

Apropos Bienen: Haben Sie schon einmal das unvergleichliche Aroma des Thymian-Honigs genossen? Zögern Sie nicht, falls Ihnen mal ein Gläschen angeboten wird.

Welchen Standort bevorzugt Echter Thymian?
Wie schon der mediterrane Ursprung vermuten lässt, möchte der Echte Thymian auch auf dem Balkon ein sonniges, warmes und zudem trockenes Plätzchen. Der immergrüne Halbstrauch ist die ideale Pflanze für einen Freisitz mit Südausrichtung oder auch einen Steingarten. Dazu noch einen kalkhaltigen und durchlässigen sandigen Boden und der Echte Thymian fühlt sich rundum pudelwohl.

Echten Thymian pflegen und vermehren
Aufgrund seiner Vorliebe für eine recht trockene Umgebung, wird der Echte Thymian auch nur sparsam gegossen. Seien Sie lieber etwas zögerlich im Umgang mit Wasser: Staunässe verträgt das Gewürzkraut gar nicht.

Zwischendurch kann der Echte Thymian auf dem Balkon durchaus auch sparsam gedüngt werden. Die erste Wahl sollten immer organische Dünger sein. Bei mediterranen Kräutern gilt in Bezug auf das Düngen: Weniger ist oftmals mehr. Allerspätestens Mitte August ist Schluss mit der „Nahrungsergänzung“.

Im Frühjahr wird der Echte Thymian beschnitten. Ältere Pflanzenteile fallen dann dem Schnitt zum Opfer. Dieser kann aber auch direkt nach der Blüte vorgenommen werden – dann wird das Gewürzkraut auf ein gutes Drittel zurückgeschnitten. Nach einigen Jahren ist der Echte Thymian zumeist recht verholzt. Sollte diese Verholzung Überhand nehmen, leidet das Aroma sehr darunter. Ist dieser Fall eingetreten: Trennen Sie sich von dem überalterten Gewürzkraut und ersetzen es durch eine Jungpflanze.

Manch Balkonier zieht und vermehrt seine Pflanzen gerne selbst. Warum nicht auch den Echten Thymian? Dieser kann auf verschiedene Arten recht einfach vermehrt werden. Zur Auswahl stehen: die Aussaat, Stecklinge, Absenker oder eine Teilung der Pflanze. Eine Teilung wirkt sich in der Regel positiv auf die Pflanze aus: Der immergrüne Halbstrauch wird so verjüngt.

Auch der Echte Thymian „geht mit der Zeit“. Aufgrund verschiedener Züchtungen sind manche Sorten durchaus weniger empfindlich gegenüber Frost oder gar winterhart. Trotzdem sollten die Pflanzen bei starken Frösten mit einer Schicht Reisig abgedeckt werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann den Halbstrauch auch in der Wohnung überwintern.

Den Echten Thymian ernten, trocknen und aufbewahren
Der Echte Thymian findet sowohl als frisches als auch getrocknetes Gewürzkraut Verwendung in der mediterran angehauchten Küche. Für Zwischendurch kann der Echte Thymian das gesamte Jahr über frisch geerntet werden. Bei der „frischen Ernte“ wird etwa die Hälfte eines Zweiges abgeschnitten – möglichst vormittags, da der Echte Thymian dann das stärkste Aroma aufweist.

Die Vorrats-Ernte hingegen wird noch vor der Blüte vorgenommen. Dazu werden ganze Zweige abgeschnitten, zusammengebunden und zum Trocknen aufgehängt. Für die Trocknung eignet sich ein luftiger, aber schattiger Platz. Nachdem die Blätter des Echten Thymians getrocknet sind, werden diese vom Strunk entfernt. Wie andere Kräuter und Gewürze auch, wird der Echte Thymian trocken, luftdicht und dunkel aufbewahrt. Getrockneter Thymian hat übrigens eine stärkere Würzkraft als das frische Kraut.

 

Weitere Artikel rund um das Reiseziel Balkonien

2 Kommentare

  1. baum sagt:

    Ich würde gerne wissen wo man sehen kann wie man den Thymian hinstellen soll damit er warm kalt oder windgeschützt stehen soll

  2. cane sagt:

    Der Thymian kann zum Beispiel an einer sonnigen Hauswand stehen. Dort bekommt er zudem die abgestrahlte Wärme der Wand.