Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Balkonarbeiten im August – was es jetzt zu tun gibt

Das ganze Jahr über hat man sich seinen Balkon so hübsch wie möglich gemacht, um ihn dann endlich in den Sommermonaten so richtig genießen zu können. Also heißt das nun, dass man im August nichts mehr tun muss? Nicht ganz, wenn auch die Arbeiten nicht ganz so üppig sind, wie in den Vormonaten. Ein paar Kleinigkeiten stehen noch an, der Rest wird mit Freizeit aufgefüllt.

Balkonarbeiten im August

© Artanika | Dreamstime.com (#184460330 – Gardening tools and flowers) Damit die Balkonpflanzen den zumeist sehr warmen August gut überstehen, benötigen sie weiterhin ausreichend Wasser.

Balkonmonat August: Wasser ja, Dünger nein

Dass Ihre Pflanzen auch weiterhin ausreichend Wasser brauchen, liegt auf der Hand. Zurückfahren sollten Sie aber jetzt die Düngergaben. Warum? Weil sich die Pflanzen langsam auf die kalte Jahreszeit vorbereiten. Eine letzte Düngergabe sollte daher nicht später als Mitte August erfolgen.

Balkonarbeiten im August – wie wird das Wetter?

Wer viel draußen auf dem Balkon verbringt, der wird auch immer wieder auf die Wettervorhersage achten. Leider ist es uns nicht vergönnt, ausschließlich schönes Wetter zu haben, es kann auch mal ordentlich krachen und stürmen. Der Klimawandel zeigt uns ganz deutlich, dass Wetterextreme immer öfter vorkommen. Daher sollten Sie stets darauf vorbereitet sein und nicht nur Ihre Pflanzen, sondern auch die Balkonmöbel, Abdeckungen, Sichtschutz, Sonnenschirme und dergleichen vor stürmischem Wetter schützen. Bringen Sie Materialien und Blumen daher sicher in der Wohnung unter, wenn ein Unwetter aufkommt. Dinge, die nicht nach drinnen geräumt werden können, sollten Sie zusätzlich sichern.

Balkon To-do im August: Herbstzeitlose ab in die Erde

Die Herbstzeitlose ist eine beliebte Blume, die uns im Herbst einen Hauch von Frühling auf den Balkon zaubert. Optisch sieht sie nämlich dem Krokus sehr ähnlich. Und wie auch beim Krokus ist die Herbstzeitlose eine Zwiebelpflanze. Damit diese ab Mitte September Ihre blau-violetten Blüten öffnen kann, sollten Sie sie jetzt in die Erde stecken – und das rund 20 Zentimeter tief. Gießen Sie regelmäßig, dann haben Sie bis in den November hinein viel Freude damit. Übrigens sind Herbstzeitlose nicht die einzigen Zwiebelpflanzen, die im Herbst blühen und im Balkonmonat August gesetzt werden sollten. Dazu gehören auch der Echte Safran und der Herbst-Krokus.

Balkonmonat August: 2. Schnitt für den Blauregen

Blauregen sollte immer zweimal im Jahr geschnitten werden. Das erste Mal im Februar, also vor dem Austrieb, das zweite Mal jetzt im August. Dieser Rückschnitt dient dazu, dass der Blauregen nicht zu wuchern beginnt. Schneiden Sie dabei alle Seitentriebe bis auf eine Länge von 40 bis 50 Zentimetern zurück. Sollte er trotzdem noch zu viel Platz eingenommen haben, ist ein radikalerer Rückschnitt ebenfalls möglich.

Balkonarbeiten im August: Nachwuchs bei Fuchsien und Geranien

Fuchsien und Geranien gehören zu den beliebtesten Pflanzen im Balkonkasten. Wenn Sie Nachwuchs möchten oder Ihre Pflanzen verjüngen wollen, dann werden jetzt Stecklinge geschnitten. Schneiden Sie mit einem sauberen Messer Triebe ab, an denen sich drei Blattpaare befinden. Das unterste Paar wird entfernt, der Trieb dann in Anzuchterde gesteckt, gegossen und mit einer durchsichtigen Folie überstülpt, die Luftlöcher bieten sollte. Zwei Wochen dauert es etwa, bis sich die ersten Wurzeln bilden, vier Wochen später sind die Jungpflanzen so groß, dass sie in ein anderes Gefäß umziehen dürfen.

Balkon To-do im August – kühler Kopf für Kübelfpflanzen

Der August kann richtig heiß werden. Hitze vertragen aber nicht alle Pflanzen gleich gut. Möchten Sie Ihnen zusätzlich zum täglichen Gießen etwas Gutes tun, dann können Sie Ihre Kübelpflanzen zusätzlich mit Wasser aus einem Zerstäuber benetzen. Zusätzlicher Nutzen: Die Blätter werden von Pollen gereinigt.

Im Balkonmonat August schon an den Herbst denken

Zwar ist der Herbst noch ein Stück weit entfernt, doch daran denken schadet nicht. Vor allem dann, wenn von September bis November tolle Herbstblumen Farbe auf Ihren Balkon bringen sollen. Dazu sollten Sie sich Ihre Sommerbepflanzung mal etwas genauer ansehen, denn es gibt Pflanzen, die jetzt bereits die Blüte einstellen und am Vergehen sind. Diese können Sie nun entsorgen, die Blumentöpfe gut reinigen und für die Herbstpflanzen nutzen. So geht eine Jahreszeit nahtlos in die nächste über.

Zusätzliche Balkontipps im August

Balkonarbeiten beschränken sich nicht nur auf einen Monat, sondern können bzw. müssen übergreifend erledigt werden. Balkontipps, die wir bereits in den Monaten vorher gegeben haben, reißen wir hier deswegen nur noch kurz an. Ansonsten stehen diese Aufgaben für den Balkonmonat August noch an:

  • Pflanzen, die nach oben streben, sollten Sie immer gut festbinden – Tipps dazu gab es im Juli-Text.
  • Denken Sie im August weiterhin an Sonnenschutz für empfindliche Pflanzen – im Text zum Balkonmonat Juli haben wir darüber bereits geschrieben.
  • Ameisen sind Nutztiere, sind sie an Pflanzen zu finden, sind aber meist Schädlinge schuld, nämlich Blattläuse. Daher sollten Sie Ihre Pflanzen weiterhin kontrollieren – im Juni haben wir ausführlich darüber berichtet.
  • Krankheiten und Schädlinge sind weiterhin allgegenwärtig. Wenn Sie rechtzeitig kontrollieren, können Sie auch rechtzeitig einschreiten. Welche Krankheiten und Schädlinge besonders oft vorkommen, verraten wir Ihnen in den Balkontipps für Juni.
  • Gießen dürfen Sie in den Sommermonaten nicht vernachlässigen. Doch machen Sie dabei auch alles richtig? Wie Sie richtig Gießen, haben wir für Sie im Text vom Balkonmonat Juni. Im Juli haben wir zudem über die richtige Wassertemperatur berichtet.
  • Denken Sie beim Grillen auf dem Balkon daran, dass Sie keine Nachbarn stören. Vorher sollte geklärt werden, ob es überhaupt erlaubt ist. Das Grillen mit Elektro- oder Gasgrill ist hingegen nicht verboten.
  • Ab 22 Uhr herrscht in der Regel Nachtruhe, entsprechend sollte der Geräuschpegel zurückgefahren werden. Wird es aufgrund einer Party doch mal lauter, sollten Sie Ihre Nachbarn entsprechend vorher informieren.

Balkon To-do im August – auch im Sommer ist Aussaat-Zeit

Es gibt zahlreiche Pflanzen, die Sie jetzt im August direkt in die Blumenkübel säen können – von Blumen über Kräuter bin hin zum Gemüse. Die Aussaat von Endiviensalat, Kohlrabi, Romana und Winterkopfsalat ist allerdings im Gewächshaus sinnvoller, da diese Pflanzen die große Hitze weniger vertragen. Auch die Aussaat von Kräutern wie Basilikum, Dill, Oregano, Petersilie, Pfefferminze, Schnittlauch und Thymian sollte aufgrund der Temperaturen besser drinnen erfolgen. Blumen können Sie alle direkt im Pflanzkübel säen, sollten Sie allerdings zu wenig Platz auf dem Balkon haben, dann ist die Aussaat von Glockenblumen, Hornveilchen, Kokardenblumen, Passionsblumen, Stiefmütterchen, Stockrosen und Vergissmeinnicht ebenfalls drinnen möglich.

Und das darf direkt nach draußen:

Blumen

Balkonarbeiten im August - Tagetes

© cane Die üppig blühende Tagetes macht auch auf dem Freisitz eine gute Figur.

  • Bienenfreund
  • Buntnesseln
  • Duftveilchen
  • Eisenhut
  • Fingerhut
  • Goldlack
  • Königskerze
  • Kornblumen
  • Lupinen
  • Mohn
  • Nelken
  • Saatwicken
  • Storchschnabel
  • Sumpfdotterblumen
  • Tagetes

Gemüse

Kräuter

  • Anis
  • Knoblauchranke
  • Liebstöckel
  • Sauerampfer
  • Schnitt-Knoblauch

Balkontipps im August – ein Meer aus Blüten

Der August ist der Hochsommermonat, viele sind im Urlaub, so mancher aber verbringt seine Zeit auf dem Balkon. Das ist auch sinnvoll, schließlich hat man das ganze Jahr über darauf hingearbeitet, dass alles grünt und blüht – und davon möchte man nun doch auch etwas haben, oder? Damit Sie immer im Bilde sind, welche Pflanzen im August zur Hochform auflaufen, hier eine – natürlich nicht vollständige Auflistung an Blumen, die Sie jetzt mit einem Meer an Blüten verwöhnen:

Balkonarbeiten im August - Kapuzinerkresse

© cane Im August zeigt sich die blühende Kapuzinerkresse von ihrer schönsten Seite.

Und auch noch einmal der Tipp: Wenn Sie Verblühtes direkt abschneiden und vermeiden, dass sich Samen bilden, wird bei vielen Pflanzen das Blütenwachstum angeregt und Sie können sich länger über die Blütenpracht freuen.

Comments are closed.