Balkonania

Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Hortensien überwintern: Balkon oder Winterquartier?

21 - September - 2012 | Kommentare deaktiviert für Hortensien überwintern: Balkon oder Winterquartier?

Wenn die kalte Jahreszeit naht stellt sich die Frage: Wie und wo soll ich meine Hortensien überwintern? So pauschal lässt sich die Frage leider nicht beantworten. Entscheidend ist, ob Sie winterharte Hortensien auf dem Balkon stehen haben oder auch nicht.

Auf dem Balkon winterharte Hortensien überwintern
Sollten Sie winterharte Hortensien auf dem Balkon stehen haben, können Sie diese entweder auf Ihrem Freisitz überwintern, oder aber, wenn Sie die Möglichkeit haben, auch auspflanzen. Vielleicht haben Sie Freunde oder Verwandte, die ein freies Plätzchen im Garten für Ihre Hortensien zum Überwintern haben.

Hortensien im Topf überwintern

© cane

Allerdings sollten Sie bei der Überwinterung der Hortensien auf dem Balkon beachten, dass der Kübel nicht nur frostresistent ist, sondern auch eine ausreichende Größe von mindestens 40 Zentimetern im Durchmesser besitzt – falls nicht, verbringen die Hortensien den Winter drinnen und frostfrei. Auch Jungpflanzen, selbst wenn es sich dabei um winterharte Hortensien handelt, sind ebenfalls an einem frostfreien Ort besser aufgehoben.

Aber auch winterharte Hortensien benötigen ein wenig Schutz, wenn sie draußen überwintern. Den können Sie den Pflanzen in mehrfacher Hinsicht gewähren. Sollten Sie noch ein wenig Platz an der schützenden Hauswand frei haben, dann tun Sie der Hortensie den Gefallen. Ein Plätzchen an der Hauswand bietet der Kübelpflanze Schutz gegen den kalten Wind während des Winters. Auch ein wenig Reisig oder kleine Tannenzweige sind eine wärmende Abdeckung für das Substrat. Damit aber nicht nur die oberen Teile der Pflanze geschützt sind, sollten Sie auch das empfindliche Wurzelwerk vor den Frösten schützen. Dazu wickeln Sie den Kübel beispielsweise in ein Vlies oder eine Kokosmatte ein und stellen den Kübel samt Pflanze auf eine Holz- oder Styroporplatte. Auch wenn Sie Ihre Hortensien noch so gut vor Frost schützen kann es dennoch passieren, das einzelne Triebe erfrieren. Diese können Sie bedenkenlos im Frühjahr rausschneiden, wenn die Hortensien anfangen zu treiben.

Wie auch für andere Kübelpflanzen, die auf dem Balkon überwintern, gilt auch für die Hortensien: mäßiges Gießen an frostfreien Tagen. Und immer mal wieder den Winterschutz überprüfen und Ausschau nach möglichen Schädlingen und Krankheiten halten.

Falls ein sehr kalter Winter erwartet wird oder Sie sich unsicher sind, können Sie die winterharten Hortensien natürlich auch drinnen überwintern.

Im Winterquartier die nicht winterharten Hortensien überwintern
Wenn Sie Ihre nicht winterharten Hortensien oder Jungpflanzen drinnen überwintern, müssen Sie die Pflanzen noch vor den ersten Frösten reinholen. Damit Ihre Schützlinge sicher über den Winter kommen, benötigen Sie einen frostfreien aber kühlen Stellplatz – Temperaturen zwischen drei bis zehn Grad Celsius sind dafür optimal. Ideal sind gut belüftete und nicht zu dunkle Kellerräume oder auch Hausflure.

Auch im Winter benötigen die Hortensien ein wenig Wasser. Nur so viel, dass der Wurzelballen nicht gänzlich austrocknet und auch keine Staunässe entstehen kann – nur im Sommer und an besonders heißen Tagen benötigen die Hortensien recht viel Wasser. Zwischendurch sollten Sie immer wieder schauen, ob sich „Gäste“ oder Krankheiten eingenistet haben. Sollte das der Fall sein, wird die Pflanze isoliert und behandelt. Ist der Befall zu stark, hilft unter Umständen nur noch die Tonne. Schließlich wollen Sie die anderen Überwinterer nicht auch noch anstecken.

Sobald die Hortensien anfangen zu treiben, benötigen sie einen helleren, aber dennoch geschützten Standort. Auch jetzt wird die Kübelpflanze nur mäßig gegossen. Wenn Sie gerade ein wenig Dünger zur Hand haben, können Sie den sparsam verwenden. Möchten Sie Ihre Hortensien blau färben, achten Sie darauf, dass Sie keinen phosphorbetonten Pflanzendünger benutzen.

Zurück auf den Balkon oder die Terrasse geht es für die Hortensien nach den Eisheiligen. Dann sind in der Regel keine Nachtfröste mehr zu erwarten und die Hortensien können sich prachtvoll zu einem Eyecatcher entwickeln.

Sollten Sie nicht ausreichend Platz in Ihrem Winterquartier oder gar keines besitzen, fragen Sie doch einfach mal in einer Gärtnerei in Ihrer Umgebung nach, ob dort Ihre Hortensien überwintern können. Manche Gärtnereien bieten einen „Überwinterungs-Service“ an – nicht nur für Ihre Hortensien, sondern auch für andere Kübelpflanzen.

 

Weitere Artikel rund um das Reiseziel Balkonien

Comments are closed.