Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Trompetenblumen – attraktiver Kletterstrauch mit tropischen Blüten

Die aus Nordamerika stammenden Trompetenblumen (Campsis radicans) verleihen dem Balkon oder der Terrasse ein exotisches Ambiente. Denn die bis zu acht Zentimeter langen Trichterblüten dieser Trompetenbaumgewächse erinnern an die Blüten tropischer Pflanzen. Die Blüten dieses sommergrünen Kletterstrauchs können Sie von Juli bis September bewundern. Die Trompetenblumen können Sie nicht nur in dem bekannten Orange bekommen, sondern auch in Gelb oder Rot. Während der Blüte locken die unzähligen Trichterblumen verschiedene Insekten, wie Hummeln und Bienen, an. Diesen dient der Nektar als Nahrungsquelle.

Trompetenblumen

© Pavel Rozhkov – Fotolia.com (#25416244 – Tecomaria)

Ebenso wie der Efeu besitzen die Trompetenblumen Haftwurzeln, zusätzlich auch noch leicht schlingende Triebe. So benötigt der Kletterstrauch mit seinem attraktiv gefiedertem Laub nicht zwingend eine Kletterhilfe. Diese ist ratsam, wenn Sie der Kletterpflanze eine Richtung vorgeben möchten oder Sie die Pflanze über zwei Meter in die Höhe wachsen lassen möchten.

Sollten Sie die Trompetenblume nicht in einen Kübel, sondern direkt in das Beet neben die Terrasse pflanzen, kann die Kletterpflanze fünf Meter in die Höhe wachsen. Bei guter Pflege kann sie auch doppelt so hoch werden. Im Kübel hingegen erreicht der sommergrüne Kletterstrauch keine derartigen Wuchshöhen.

Der optimale Standort für die Trompetenblumen auf dem Balkon

Diese starkwachsende Kletterpflanze möchte einen möglichst warmen und sonnigen Standort vorfinden. Das ausgewählte Plätzchen kann ruhig vollsonnig sein. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass der Standort zudem noch windgeschützt ist. Ideal ist also ein Plätzchen direkt an der Hauswand. Ein derartiger Standort bietet nicht nur etwas Schutz gegen Wind und Wetter, sondern versorgt die Trompetenblume nachts mit Wärme, die die Hauswand abstrahlt.

Zusätzlich sollten Sie den Fuß der Trompetenblumen beschatten.

Die ideale Pflege für die Trompetenblumen auf dem Balkon

Trompetenblumen fühlen sich in einem mäßig feuchten Boden wohl. Beim Gießen müssen Sie nicht übervorsichtig sein, da der Kletterstrauch auch Staunässe toleriert.

Für die optimale Nährstoffversorgung verwenden Sie am besten einen Langzeitdünger, der im Frühjahr verabreicht wird. Im Juli sollten Sie die Trompetenblume erneut düngen.

Die Trompetenblumen schneiden

Bereits im zeitigen Frühjahr schneiden Sie die Trompetenblume zurück. Mit einer scharfen und sauberen Gartenschere kürzen Sie auf zwei bis vier Augen ein. Zusätzlich entfernen Sie die abgefrorenen Triebe.

Die Trompetenblumen vermehren

Eine Vermehrung der Trompetenblumen ist durch Stecklinge oder Absenker möglich. Alternativ können Sie natürlich auch fertig gezogene Pflanzen online bestellen oder vor Ort im Fachhandel kaufen.

Die Trompetenblumen überwintern

Die mehrjährigen und winterfesten Trompetenblumen (Campsis radicans) verbleiben zum Überwintern während der kalten Jahreszeit auf dem Balkon oder der Terrasse. Damit die Kletterpflanze den Winter gut übersteht, benötigt sie einen Winterschutz. Dazu eignet sich Laub, das in einer ordentlichen Schicht über den Wurzelbereich gelegt wird. Zusätzlich umwickeln Sie den Kübel mit einer Kokosmatte. An frostfreien Tagen wird die Trompetenblume mäßig gegossen.

Comments are closed.