Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Vogelhäuschen: Luxusapartments für Spatzen, Meisen & Co.

17 - Dezember - 2013 | Kommentare deaktiviert für Vogelhäuschen: Luxusapartments für Spatzen, Meisen & Co.
Vogelhäuschen

© 2xwilfinger – Fotolia.com (#51120774 – Kohlmeise am Futterhaus)

Die Tage werden länger, die Abende kuschliger und der Glühwein versüßt uns die letzten Wochenenden bis zum Fest. In diesen Tagen geraten die kleinsten Bewohner und Gäste unserer Terrassen, Balkone und Gärten oftmals in Vergessenheit. Dabei ist die erfolgreiche Futtersuche für unsere heimische Vogelwelt insbesondere in der kalten Jahreszeit wichtig – anders als ihre wandernden Artgenossen können sie sich nicht in den warmen Süden absetzen. Mit geringem Aufwand lässt sich die Weihnachtszeit jedoch auch für Amseln, Spatzen und Rotkelchen erträglich gestalten.

Klassisch, verspielt oder modern
Heimische Vögel haben während der kalten Jahreszeit insbesondere mit dem geringen Nahrungsangebot zu kämpfen, dass ihnen aufgrund von Kälte, Eis und Schnee zur Verfügung steht. Hier können beispielsweise verschiedene Vogelhäuser für Balkon und Terrasse Abhilfe schaffen. Schließlich nutzen die meisten Menschen ihren Balkon während der kalten Monate deutlich weniger intensiv als in den Sommermonaten. Warum also sollte man dieses ungenutzte Potenzial nicht ausschöpfen und seine heimische Terrasse, Balkon oder Garten in ein wahres Vogelparadies verwandeln? Wer handwerklich begabt ist, der kann sich ohne weiteres an die Planung und Umsetzung eines Vogelhäuschens Marke Eigenbau machen. Diese lassen sich ähnlich ihren großen menschenbewohnten Vertreter gestalten und verleihen dem eigenen Balkon zusätzlichen Charme.

Die Auswahl ist groß
Immer mehr Anbieter haben sich mittlerweile an die Wünsche ihrer Kunden angepasst und führen eine Vielzahl unterschiedlichster Vogelhäuschen, Nistkästen, Futterhäuser und Vogelvolieren in ihrem Sortiment. Hier können sich Interessierte über die neuesten Modelle informieren und hochwertige Artikel zu fairen Preisen erstehen. Vogelfreunde sollten sich jedoch nicht nur um das passende Vogelhäuschen kümmern, sondern auch den richtigen Zeitpunkt und Ort für die Fütterung bedenken. Ersteres gilt insbesondere bei milden Temperaturen: Vogelfütterung sollte niemals pauschalisiert werden und sich nach der jeweiligen Wetterlage richten. Als allgemeine Faustregel gilt: Fallen die Temperaturen unter die Null-Grad-Marke und fällt dazu noch Schnee, so ist eine Vogelfütterung durchaus sinnvoll.

Auch Vögel sind Feinschmecker
Balkone und Terrassen eignen sich insbesondere dann für die winterliche Vogelfütterung, wenn sie über eine Überdachung verfügen. Diese hält das ausgebrachte Futter trocken und sorgt für eine rege Annahme der Fütterungsstelle durch verschiedenste Vogelarten. Allerdings sollten Interessierte darauf achten, die Stelle stets rein zu halten und auf die verschiedene Ernährungsweise der unterschiedlichen Vogelarten zu achten – schließlich sind auch unsere gefiederten Freunde Feinschmecker. Finken, Gimpel, Meisen, Dompfaffen, Spatzen und auch Sperlinge gehören beispielsweise zu den Körnerfressern und bevorzugen daher die im Handel erhältlichen Futtermischungen. Piepmätze wie etwa Amseln, Stare, Drosseln oder auch Rotkehlchen freuen sich hingegen über ein reichhaltiges Buffet aus frischem Obst, Haferflocken und Rosinen.

 

Weitere Artikel rund um das Reiseziel Balkonien

Comments are closed.