Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Der richtige Umgang mit einem Wespennest auf dem Balkon

Für die Natur ist die Wespe als nützliches Insekt nicht wegzudenken. Menschen sehen sie oftmals als Gefahrenquelle, denn ihre Stiche sind schmerzhaft. Wer ein Wespennest auf dem Balkon entdeckt, sollte zunächst durch sein Verhalten für ein friedliches Miteinander sorgen. Gleichzeitig geben beispielsweise Wespennotdienste vor Ort guten Rat, was zu tun ist. Das Nest eigenständig zu entfernen oder die Wespen beispielsweise mit Feuer oder giftigen Substanzen zu verjagen, ist nicht ratsam. Da die Tiere unter Naturschutz stehen, droht bei einer eigenständigen Entfernung oder Zerstörung des Wespennests eine Geldstrafe. Zudem ist es gefährlich, da die Tiere ihr Nest verteidigen und zustechen.

Wespennest

© ursulamichler – Fotolia.com (#33104632 – Wespennest mit zwei Wespen)

Tipps für ein friedliches Miteinander

Typische Plätze für ein Wespennest auf dem Balkon sind unter dem Tisch, an der Hauswand oder in den Ecken. Wer ein Wespennest entdeckt sollte ein paar simple Verhaltensregeln einhalten. Dazu gehört es, sich nicht in unmittelbarer Nähe des Nestes aufzuhalten und diesen Bereich zu meiden. Damit Kinder nicht beim Spielen zufällig zu nahe an die Wespen kommen und diese unnötig reizen, hilft die Absperrung durch ein Band. Auch Gartenmöbel eignen sich, um den Weg zum Wespennest auf dem Balkon zu versperren.

Um die Wespen nicht zusätzlich anzulocken, sollte man auf dem Balkon nichts mehr essen oder trinken. Basilikum, Räucherstäbchen, Lavendel oder mit Nelken gespickte Zitronen halten die ungebetenen Gäste ebenfalls fern. Nach den Tieren zu schlagen oder sie weg zu pusten hilft nicht sondern fördert ein aggressives Verhalten.

Wespennest auf dem Balkon vom Fachmann umsetzen lassen

Es ist erlaubt, ein Wespennest zu entfernen, wenn es eine direkte Gefahr für den Menschen darstellt. Ist das der Fall, erledigen Fachmänner, wie beispielsweise Wespennotdienste, diese Arbeit. Zunächst bestimmen sie die Wespenart. Handelt es sich um Hornissen, muss die Naturschutzbehörde die Entfernung des Wespennests auf dem Balkon genehmigen. Im Anschluss löst der Fachmann mithilfe von Spezialwerkzeug das Nest und setzt es an einen geeigneten Platz um. Dort kann das Wespenvolk ungestört weiterleben. Die Umsiedlung findet in den Morgen- oder Abendstunden statt, wenn sich die Wespen in ihrem Nest befinden.

Mit dem Wespennest leben

Wespennester werden von Frühling bis Herbst bevölkert, danach stehen sie leer. Ab diesem Zeitpunkt kann man sie problemlos entsorgen. Deshalb ist zu überlegen, ob man nicht doch mit einem Wespennest auf dem Balkon leben kann – „das Problem“ löst sich schließlich eines Tages von selbst. Wer beispielsweise nicht nur einen Balkon, sondern auch eine Terrasse besitzt, kann dort den Sommer unbeschwert genießen und draußen essen. Eine weitere Möglichkeit ist das Aufsuchen öffentlicher Grillplätze.

Comments are closed.