Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Pflegeleicht: Der Steingarten auf dem Balkon

Der Steingarten auf dem Balkon ist eine pflegeleichte Idee für Ihre individuelle Balkongestaltung. An einem Miniatur-Steingarten haben Sie nicht nur den Sommer über Ihre Freude, da er kaum Arbeit macht, sondern auch während der kalten Jahreszeit. Es gibt viele verschiedene winterharte Steingartenpflanzen, die auch im Winter auf dem Balkon ansehnlich sind. So benötigen Sie also keine zusätzlichen Stellmöglichkeiten in Ihrem Winterquartier, das vielleicht eh schon aus allen Nähten platzt.

Steingarten mit Steingartengewächsen

© brebca | istockphoto.com (#13594463 – Kleine rock garden)

Wenn Sie sich für einen Steingarten entschieden haben, brauchen Sie neben den Pflanzen für den Balkon auch typische Pflanzgefäße, die diesen individuellen Stil unterstreichen und das Arrangement zu einem Eyecatcher machen. Folgende Punkte müssen Sie bei den Pflanzgefäßen beachten: das Gewicht, es muss ein Abzugsloch vorhanden und das Gefäß unbedingt winterfest sein.

Das Gewicht kann insofern eine Rolle spielen, da es beispielsweise Pflanzgefäße wie Schalen oder Tröge aus Stein beziehungsweise Naturstein gibt. Diese unterstreichen zwar den Charakter dieser alpinen Pflanzen, können aber je nach Größe für den Balkon einfach zu schwer werden. Solche Gefäße für einen kleinen Steingarten sind daher eher etwas für die Terrasse.

Natürlich können Sie die verschiedensten Utensilien aus Ihrem Haushalt zu einem Pflanzgefäß umfunktionieren. Zerbrochene Krüge, alte Weidenkörbe, zerschlissene Schuhe – lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und schauen sich einfach in Ihrer Wohnung um und lassen sich inspirieren. So wird Ihr kleiner Steingarten noch individueller.

Besonders schön wird der Steingarten, wenn Sie zwischen die Steingartengewächse Steine oder Kiesel in verschiedenen Größen arrangieren. So unterstreichen Sie nicht nur den Charakter der Pflanzen, sondern sorgen gleichzeitig dafür, dass sich die Feuchtigkeit besser im Substrat hält. An sonnigen Tagen nehmen die Steine die Wärme der Sonne auf und geben diese in der Nacht an die Pflanzen ab.

Welche Pflanzen eignen sich für den Steingarten auf dem Balkon?

Neben den typischen Steingartenpflanzen wie Hauswurz, Tripmadam, Rosettensteinbrech, Fetthenne und Scharfer Mauerpfeffer eignen sich verschiedene Ziergräser für den Steingarten. Hübsche Gräser, die Sie zusätzlich in das Arrangement integrieren können sind beispielsweise die Segge oder der Blauschwingel. Auch blühende Pflanzen wie zum Beispiel der Enzian oder Alpenastern sind für Ihren kleinen Steingarten auf dem Balkon oder der Terrasse gut geeignet.

Denken Sie beim Bepflanzen Ihres Steingartens daran, dass die jeweiligen Steingartengewächse, die in einem Gefäß gemeinsam ihren Platz finden, die gleichen Nährstoff-, Standort- und Wasseransprüche haben.

Einen kleinen Steingarten auf dem Balkon anlegen

Neben dem Pflanzgefäß benötigen Sie noch das entsprechende Substrat. Dieses sollte nicht zu nährstoffreich sein, da die alpinen Pflanzen in einer kargen Umgebung Zuhause sind. Bevor Sie die Erde einfüllen, decken Sie das Abzugsloch ab. Dazu eignen sich die Scherben zerbrochener Tontöpfe. Dadurch verhindern Sie, dass Substrat beim Gießen ausgeschwemmt wird und so das Loch verklebt und schließt, sodass sich Staunässe bildet. Nun können Sie die Erde einfüllen. Gut geeignet ist eine magere Erde, die zu gleichen Teilen aus Sand, Gartenerde und Kompost besteht. Wenn Sie die Steingartenpflanzen eingesetzt haben, können Sie die erwähnten Steine oder Kiesel „einarbeiten“.

Den Steingarten auf dem Balkon überwintern

Sollten Sie ausschließlich winterfeste Steingartenpflanzen eingesetzt haben und das Pflanzgefäß winterfest ist, können Sie Ihren kleinen Steingarten auf dem Balkon belassen. Am besten wählen Sie einen Platz an der Hauswand, damit die Pflanzen Schutz vor der Kälte haben und kein Regen an regenreichen Tagen das Gefäß überschwemmt und die Steingartengewächse „absaufen“. Zusätzlich können Sie das Pflanzgefäß mit einem Vlies umwickeln und auf eine Styropor- oder Holzplatte stellen, damit die Wurzeln vor starken Frösten geschützt sind. So bekommen Sie Ihren Steingarten sicher über den Winter.

Comments are closed.