Balkonania

Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Ampelpflanzen für Balkon und Terrasse – Blütenpracht den ganzen Sommer über

28 - Oktober - 2012 | Kommentare deaktiviert für Ampelpflanzen für Balkon und Terrasse – Blütenpracht den ganzen Sommer über

Nicht immer sind der Balkon oder die Terrasse groß genug, um allen Balkonpflanzen ausreichend Stellplatz zur Verfügung zu stellen. Denn: Was ist schöner als ein Balkon, der einem Blütenmeer gleicht? Wenn unten also nicht genügend Platz vorhanden ist, gehen Sie doch einfach in die Lüfte! Mit Ampelpflanzen können Sie auch auf Augenhöhe für einen Blickfang sorgen. Zumal es eine Vielzahl an Hängeblumen gibt, die den ganzen Sommer über blühen und herrlich duften. So haben Sie rundherum was zu gucken und genießen.

Vergessen Sie aber bei all der Blütenpracht nicht, dass die Ampelpflanzen samt Verankerung sicher angebracht sind. An windigen Tagen kann das Hänge-Arrangement im Wind baumeln und sich selbstständig machen. Sollte es grundsätzlich auf Ihrem Balkon zugig sein, verzichten Sie in dem Fall besser auf Ampelpflanzen. Da sind Kletterpflanzen mit einer sicher angebrachten Kletterhilfe eine gute Alternative zu den Hängepflanzen.

Ampelpflanzen für den sonnigen und Balkon
Der Klassiker schlechthin für den sonnigen Balkon sind natürlich die Geranien und Petunien, die Sie nicht nur in Kübel und Balkonkästen pflanzen können. Auch als Ampelpflanzen machen die beiden Sonnenanbeter eine gute Figur.

Besonders beliebt unter den Hängeblumen ist die Blaue Fächerblume – sie ist nicht nur außerordentlich blühwillig, sondern auch pflegeleicht und verzeiht es Ihnen, wenn Sie das Gießen mal vergessen haben sollten. Falls Sie dieser Balkonblume lediglich einen Balkon im Halbschatten anbieten können, ist das kein Problem. Die Blaue Fächerblume verträgt auch ein wenig Schatten.

Ebenso verwandeln die verschiedenen Sorten der Hängeverbene Ihren Balkon in ein Blütenmeer. Die üppigen Dauerblüher mögen es gerne sonnig, vertragen aber auch einen Platz im lichten Halbschatten. Zu schattig sollte es für diese Balkonblumen allerdings nicht werden, da sie für eine reiche Blüte das Sonnenlicht benötigen.

Die Blaue Mauritius können Sie nicht nur als Hängepflanze bewundern. Schick ist sie auch in Balkonkästen gepflanzt, als Kübelpflanze oder neben der Terrasse als Bodendecker. Die Blaue Mauritius mag es gerne sonnig. An einem solchen Standort können Sie bis in den Spätherbst hinein ihre Blüten bewundern. Allerdings benötigt sie ein vor Regen geschütztes Plätzchen, da die Blütenfülle immens unter starkem Regen leidet.

Falls Sie es lieber ein wenig dezenter in der Farbe haben möchten, ist die Schneeflockenblume genau die richtige Hängepflanze für Sie. Bereits im Mai verwöhnt die Blume Sie mit ihren unzähligen weißen sternenförmigen Blüten. Bis in den Herbst hinein können Sie die üppige Blütenpracht bewundern. Die pflegeleichte Schneeflockenblume mag es gerne sonnig, akzeptiert aber auch ein Plätzchen im lichten Halbschatten. Zu schattig sollte der Standort jedoch nicht gewählt werden, da sie im Schatten nur sehr wenige Blüten ausbildet.

Die pflegeleichte Delosperma cooperi genießt ebenfalls ein sonniges Plätzchen auf dem Balkon oder der Terrasse. Mit dieser Mittagsblume können Sie auch Blumenkästen und Kübel hübsch bepflanzen. Diese pflegeleichte Blume übersteht auch ein paar Tage ohne eine Wassergabe und erfreut Sie bis in den Frühherbst mit ihren reichlichen Strahlenblüten.

Wenn Sie eine gelbe Blütenpracht auf Ihrem sonnigen Balkon wünschen, dann ist der Zweizahn, den Sie vielleicht auch unter dem Namen Goldfieber kennen, die richtige Wahl. Die anspruchslose Pflanze mit den gelben sternförmigen Blüten akzeptiert notfalls ein Plätzchen im lichten Halbschatten, blüht dann allerdings nicht so reichlich, wie an einem sonnigen Standort. Die unzähligen Blüten können Sie den ganzen Sommer über bis in den Herbst hinein bewundern.

Einen weihrauchänlichen Duft verströmt der Weihrauch – nicht zu verwechseln mit dem Echten Weihrauch – der auch unter den Namen Mottenkönig oder Duftheinrich bekannt ist. Die Pflanze mag es gerne hell und sonnig, ist allerdings nicht winterhart und sollte aus dem Grund erst nach den Eisheiligen den Balkon oder die Terrasse zieren. Falls Sie Ihr nur einen halbschattigen Standort bieten können ist das kein Problem. Der anspruchslose Weihrauch passt sich an die entsprechenden Lichtverhältnisse an.

Und für die Naschkatzen gibt es was ganz Besonderes: die Birnenmelone. Der Name dieser Pflanze, die sich hervorragend als Kübel- oder Ampelpflanze kultivieren lässt, ist Programm – sie schmeckt nach Melone und Birne. Da dieses Nachtschattengewächs schlecht Frost verträgt, sollten Sie wenigstens die Eisheiligen abwarten, bevor die Birnenmelone auf den Balkon oder die Terrasse kann.

Ampelpflanzen für den Balkon im Halbschatten
Das Hängelöwenmaul ‚Lampion‘ fühlt sich an einem sonnigen bis halbschattigen Plätzchen auf Ihrem Balkon oder der Terrasse wohl. Bei der gebotenen Farbpalette haben Sie die Qual der Wahl und können die Ampeln mit dieser Hängeblume außerordentlich bunt gestalten.

Das Pfennigkraut wird zumeist an Teichränder gepflanzt, ist aber auch als Kübel- und Ampelpflanze kultivierbar. Wohl fühlt sich die Pflanze an einem halbschattigen Standort, der auch ein wenig schattiger gewählt sein kann. Ab Juni können Sie die dottergelben Blüten dieser robusten und anpassungsfähigen Pflanze betrachten.

Ein Plätzchen im Halbschatten ist genau richtig für die Laurentia ‚Blue Stars‘. Mit ihren unzähligen hell- bis fliederblauen sternenförmigen Blüten ist diese Ampelpflanze ein Hingucker auf dem Balkon. Etwa von Mai an bis zum ersten Frost können Sie die Blütenpracht bewundern.

Ampelpflanzen für den schattigen Balkon
Für einen Balkon im Schatten sind Fuchsien die idealen Hängepflanzen. Mit ihren leuchtenden Blüten sind sie ein Blickfang und verwandeln auch einen schattigen Balkon in eine blühende Wohlfühloase.

 

Weitere Artikel rund um das Reiseziel Balkonien

Comments are closed.