Balkonania

Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Es gibt immer was zu tun – Arbeitskalender für Balkon und Balkonpflanzen

2 - November - 2014 | Kommentare deaktiviert für Es gibt immer was zu tun – Arbeitskalender für Balkon und Balkonpflanzen

Am schönsten ist es natürlich, wenn der Tag faul im Liegestuhl auf dem Balkon ausklingen kann. Nicht wahr? Es sei Ihnen gegönnt. Damit sich ein schnöder Balkon oder eine langweilige Terrasse in eine bunte Wohlfühloase verwandeln, braucht es dennoch ein wenig Ihrer Zeit. In manchen Monaten mehr, in anderen weniger. Es lohnt sich, diese Zeit zu investieren.

Arbeitskalender

© robert – Fotolia.com (#61574377 – Notebook)

Wann welche Aufgaben zu erledigen sind, haben wir für Sie in einem kleinen Arbeitskalender zusammengestellt.

Januar
Die wichtigste Aufgabe in diesem Monat besteht darin, immer wieder die Kübel- und Balkonpflanzen zu kontrollieren. Dazu gehören nicht nur die Pflanzen im Winterquartier, sondern auch die winterharten Kübelpflanzen auf Balkon und Terrasse. Stimmt die Feuchtigkeit der Blumenerde, muss gegebenenfalls gegossen werden? Die immergrünen Pflanzen auf dem Freisitz werden nach Frostperioden gegossen. Ist die Temperatur richtig – oder ist es zu warm beziehungsweise zu kalt? Haben Sie Krankheiten oder Schädlinge auf den Pflanzen entdeckt? Lüften Sie regelmäßig das Winterquartier. Überprüfen Sie auch den Winterschutz Ihrer Pflanzen auf dem Freisitz.
Nun geht es langsam daran, die neue Saison vorzubereiten und das Saatgut zu bestellen. Sorgen Sie nicht nur für ausreichend Saatgut, sondern auch für Anzuchterde und kleine Töpfe. Benötigen Sie vielleicht noch das eine oder andere Minigewächshaus für den eigenen Nachwuchs?

Ab Mitte Januar können Sie dann auch wieder Hand anlegen und sich ein wenig auf dem Balkon oder der Terrasse austoben. Denn in diesem Monat benötigen Topfgehölze einen Schnitt.

Februar
Auch in diesem Monat werden die Balkon- und Kübelpflanzen weiterhin kontrolliert und entsprechend der Jahreszeit versorgt. Vergessen Sie nicht das regelmäßige Lüften!

Sofern Sie im Januar nicht dazu gekommen sind, können Sie auch jetzt noch verschiedene Samen kaufen. Und endlich die ersten Balkonblumen vorziehen. Achten Sie darauf, dass nicht alle Blumen zur gleichen Zeit vorgezogen werden. Wann welche Balkonblume dran ist, können Sie auf dem Samentütchen nachlesen

Wenn das Wetter im vergangenen Monat deutlich zu feucht für einen Schnitt war, können Sie das auch im Februar nachholen – natürlich mit einer sauberen und scharfen Ast- oder Gartenschere.

Unter Umständen können Sie sich jetzt auch mit neuer Blumenerde eindecken. Manche Kübelpflanzen beginnen bereits mit dem Austrieb und benötigen dringend einen größeren Kübel. Nutzen Sie die Gunst der Stunde und ran geht es ans Umtopfen.

März
Die Kübelpflanzen im Winterquartier können Sie nach und nach auf die Freiluftsaison vorbereiten und wärmer stellen. Nach wie vor benötigen die Pflanzen eine regelmäßige Kontrolle, vor allem auf einen Schädlingsbefall. Denken Sie auch an das Lüften.

In diesem Monat werden die letzten Schnitte an den Topfgehölzen vorgenommen. So langsam kommen immer mehr Kübelpflanzen in Fahrt und können, wenn notwendig, umgetopft werden.

Die ersten Frühlingsblüher können Einzug halten. Selbstredend, dass diese Pflanzen gerne saubere Pflanzgefäße vorfinden möchten. Falls manche Kübel und Töpfe doch nicht frostfest waren und den Winter nicht überlebt haben, können Sie beim Pflanzenkauf auch gleich für neue Pflanzgefäße sorgen.

In den Gärtnereien und anderen Geschäften werden zunehmend Pflanzen angeboten, die ebenfalls auf Balkon und Terrasse platziert werden können.

Sie haben eigenen Nachwuchs auf dem Fensterbrett? Dann ist es sicherlich Zeit dafür, die erste Aussaat zu pikieren. Ebenso sind jetzt auch manche Gemüse und Kräuter dran, um aus den Samen gezogen zu werden.

April
Die Saison rückt immer näher und es wird Zeit, die Gäste aus dem Winterquartier auf die Freiluft einzustimmen. Härten Sie die überwinterten Kübelpflanzen an warmen Tagen ab. Wenn Sie gerade draußen auf dem Balkon oder der Terrasse sind, können Sie bei der Gelegenheit auch die Pflanzen düngen, die den Winter draußen verbracht haben.

Die Auswahl in den Gartencentern wird weiterhin größer, sodass Sie regelmäßig schauen sollten, was sich gerade in der Auslage befindet. Alternativ können Sie dort vor Ort auch Pflanzen bestellen. Oder bequem vom Sofa aus – im Internet finden Sie zahlreiche Anbieter für Balkonpflanzen.

Auch in diesem Monat können verschiedene Zier- und Obstgehölze in Kübel gepflanzt werden.

Im April können Sie noch einige Sommerblumen sowie Gemüse und Kräuter auf dem Fensterbrett vorziehen. Je nachdem, wie groß die kleinen Pflänzchen sind, werden diese entweder pikiert oder entspitzt.

Mai
Nach den Eisheiligen gibt es kein Halten mehr – Balkon und Terrasse können nach Herzenslust bepflanzt werden. Sollten die Temperaturen noch nicht ganz mitspielen, warten Sie lieber noch ein paar Tage ab. Gerade empfindliche Balkonpflanzen werden es Ihnen danken.

Ist es aus Platzmangel nicht möglich, die eine oder andere Pflanze ins Haus zu holen, ist unter Umständen ein leichter Schutz, beispielsweise mit einem Vlies, ratsam.

Juni
So langsam sind die Nährstoffe in der Blumenerde aufgebraucht und Nachschub ist notwendig. Düngen Sie die Kübel- und Balkonpflanzen entsprechend ihrer Ansprüche. Nicht alle Pflanzen möchten die gleiche Menge an Dünger.

Neben ausreichend Nahrung benötigen die Pflanzen natürlich auch Wasser. Steht der Urlaub vor der Tür, sorgen Sie rechtzeitig für eine Gieß-Vertretung. Oder installieren eine automatische Bewässerung.

Damit es nicht zu Krankheiten kommt, werden die Balkonpflanzen regelmäßig von den verblühten Teilen befreit, also ausgeputzt. Das verhindert zudem die Samenbildung und regt die Pflanze zum Blühen an. Außerdem sieht es doch viel gepflegter aus, oder?

Bei der Bepflanzung werden gerne die zweijährigen Blumen vernachlässigt – beispielsweise Vergissmeinnicht kann jetzt vorgezogen werden. Aber auch andere Pflanzen können jetzt noch direkt in die Balkonkästen gesät werden.

Die Frühjahrsblüher haben nun auch ausgeblüht? Dann wird es Zeit für eine neue Bepflanzung. Ab ins nächste Gartencenter und für Nachschub sorgen.

Vermutlich haben Sie auch die eine oder andere Kletterpflanze auf Ihrem Freisitz. Leiten Sie diese regelmäßig auf. Manche Exemplare sind auf unsere Hilfe angewiesen.

Nehmen Sie sich immer wieder die Zeit, um nach Schädlingen und Krankheiten zu schauen. Wenn Sie rechtzeitig eingreifen, können Sie unter Umständen das Schlimmste verhindern.

Juli
Im Juli heißt es ebenfalls: düngen, gießen, ausputzen, Kletterpflanzen aufleiten und die Urlaubsvertretung für die Gießkanne informieren.

Der Juli wechselt gerne mal von heiß zu nass. Schützen Sie daher Ihre Pflanzen vor beiden Zuständen. Viele Balkon- und Kübelpflanzen vertragen die Mittagssonne nicht und sind nicht sonderlich erbaut darüber, wenn es tagelang regnet. Sorgen Sie also für einen Sonnen- und Regenschutz.

August
Arbeitstechnisch gestaltet sich dieser Monat wie der Juli. Allerdings bekommen die Kübelpflanzen, die drinnen oder draußen überwintern, Mitte des Monats die letzte Düngergabe. Nur so können sie sich optimal auf die kalte Jahreszeit vorbereiten.

September
So langsam endet die Saison. Viele Balkonpflanzen sind verblüht, sodass Sie die Balkonkästen und Töpfe nun räumen und säubern können.

Die nun frei gewordenen Pflanzgefäße können Sie auch für eine wunderbare Herbstbepflanzung nutzen. Oder Sie verwenden diese Gefäße für die im Frühjahr blühenden Zwiebelblumen. Diese können zum Teil schon in die Erde.

In manchen Gegenden kündigen vielleicht schon die ersten Nachtfröste an. Gerade die empfindlichen Exemplare sind dankbar, wenn sie zeitig in ihr Winterquartier dürfen. Alle anderen Wintergäste können Sie nun auf die kalte Jahreszeit vorbereiten. Die eine oder andere Pflanze benötigt sicherlich noch einen Rückschnitt vor dem Einräumen.

Oktober
So langsam wird es leerer auf dem Balkon. Viele Sommerblumen sind nun verblüht und die Pflanzgefäße können ausgeräumt werden. Die Gefäße können nun auch für die Zwiebelblumen, wie beispielsweise Tulpen, genutzt werden, die im Frühjahr prächtig blühen.

Heben Sie sich ein paar der Gefäße für die Herbst- und Winterbepflanzung auf. So wirken Balkon und Terrasse auch während der lichtarmen Jahreszeit nicht so karg und trist.

Nach und nach werden alle anderen mehrjährigen Kübelpflanzen, die den Winter nicht draußen überstehen, in das Winterquartier gebracht. Die Kübelpflanzen, die während des Winters auf dem Freisitz verbleiben, bekommen nun auch einen Winterschutz.

November
Sofern noch nicht alle ausgeräumten Pflanzgefäße gereinigt sind, können Sie die Zeit nutzen und das nachholen. Wenn Sie eh gerade mit dem Säubern beschäftigt sind, nutzen Sie doch auch gleich die Gelegenheit für Ihre Arbeitsgeräte, wie beispielsweise die Gartenschere. Eine regelmäßige Reinigung und Pflege erhöht die Lebensdauer.

Sämtliche Kübelpflanzen, also drinnen und draußen, werden wieder regelmäßig kontrolliert (Schädlinge, Feuchtigkeit etc.). Nach Frostperioden bekommen die Kübelpflanzen auf dem Freisitz Wasser.

Haben Sie Samen von Ihren Balkonpflanzen genommen? Lagern Sie diese an einem trockenen, kühlen und dunklen Ort. Zum Lagern eignen sich beispielsweise Briefumschläge. Pflanzenname drauf, wenn möglich auch die botanische Bezeichnung, das Erntedatum und fertig ist der Umschlag. Angebrochene Samentütchen können Sie zusammen mit den Umschlägen aufbewahren.

Denken Sie daran, dass Sie auch die Wasserinstallationen draußen frostfest machen. Geplatzte Wasserleitungen sorgen nicht für Freude…

Während draußen die Natur zur Ruhe kommt, können Sie die Zeit nutzen und schon einmal den Freisitz für die kommende Saison planen. Vielleicht möchten Sie Ihrem Balkon komplett umgestalten?

Dezember
Auch im letzten Monat des Jahres werden sämtliche Kübelpflanzen regelmäßig kontrolliert und versorgt.

Vielleicht sind Sie vor den stressigen Weihnachtstagen nicht dazu gekommen, das neue Balkonjahr zu planen. Nehmen Sie sich zwischen den Jahren die Zeit und freuen sich auf die kommende Saison.

 

Weitere Artikel rund um das Reiseziel Balkonien

Comments are closed.