Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Gazanien – Sonnenanbeter mit tollen Blüten

Gazanien sind die idealen Blumen für den sonnenverwöhnten Balkon. An einem derart warmen und lichtdurchfluteten Plätzchen präsentiert die Pflanze gerne ihre Blüten. Die übrigens einen Durchmesser von bis zu zehn Zentimeter erreichen können. So ausladende Blüten sind auf dem Balkon eine Augenweide.

Gazanien

© BestPhotoStudio – Fotolia.com (#53349107)

Und das bereits ab Juni. Bis in den Oktober hinein verwöhnen die Gazanien mit ihren imposanten Strahlenblüten. Die einjährig kultivierte Staude zeigt nicht nur gelbe oder gelborange Blüten. Auch in Weiß, Rosa oder Rot macht die Gazanie eine gute Figur. Besonders hübsch ist die ringförmige Zeichnung in der Blütenmitte, die oftmals zu sehen ist.

Eine gute Figur machen die Blüten allerdings nur an sonnigen Tagen. Sobald das Wetter umschlägt und dichte Wolken aufziehen oder der Himmel sämtliche Schleusen öffnet, ist es vorbei mit der Pracht. Bis zum nächsten Sonnentag. Gazanien öffnen ihre Strahlenblüten nur dann, wenn ausreichend Sonnenlicht vorhanden ist. Aber wer möchte schon im Regen auf dem Balkon sitzen und sich an seinen blühenden Balkonpflanzen erfreuen?

Gazanien (Gazania), die übrigens auch unter dem schönen Namen Mittagsgold bekannt sind, haben einen weiten Weg zurückgelegt. Denn ursprünglich stammt dieser Korbblütler aus Südafrika. Bei uns auf den Balkonen und Terrassen sind es meist Hybriden, die Balkonkästen und Kübel zieren – und das nur für eine Saison.

Der optimale Standort für Gazanien auf dem Balkon

Nur wenn Sie der Gazanie ein sonniges Plätzchen zukommen lassen, haben Sie auch was von der Pflanze. Die Staude sträubt sich auch nicht gegen einen vollsonnigen Standort – im Gegenteil.

Das Plätzchen für das Mittagsgold sollte allerdings nicht nur lichtdurchflutet sein, sondern auch vor Regen geschützt.

Nach den Eisheiligen geht es für die einjährig kultivierte Staude raus auf den Freisitz.

Die ideale Pflege für Gazanien

Die 20 bis 30 Zentimeter hoch werdenden Gazanien benötigen keine Unmengen an Wasser. Gießen Sie die Pflanze mäßig, sodass die Erde nur leicht feucht gehalten wird. Nässe behagt dem Mittagsgold nicht. Insbesondere, wenn ein unachtsames Gießen, verbunden mit einem undurchlässigen Substrat, zu Staunässe führt.

Mit Dünger hingegen können Sie großzügiger sein. Alle ein bis zwei Wochen werden die Gazanien gedüngt. Dazu können Sie einen ganz normalen Flüssigdünger verwenden. Ganz bequem wird dieser mit dem Gießwasser verabreicht.

Damit das Mittagsgold immer wieder neue Strahlenblüten zum Vorschein bringt, reichen düngen und gießen nicht aus. In dem Fall hilft nur das Entfernen der welken Blüten. Das kontinuierliche Ausputzen dieser und anderer Balkonpflanzen ist nicht nur der Optik dienlich. Sondern auch der Pflanze, die so eine Blüte nach der anderen „nachschiebt“.

Die Gazanien vorziehen, vermehren und pflanzen
Sie möchten das Mittagsgold durch Samen vermehren? Dann können Sie sich dafür im Kalender die Zeit zwischen Februar bis April vormerken. In diesem Zeitraum wird die Pflanze vorgezogen. Dabei liegt die Keimtemperatur zwischen 18 bis 20 Grad Celsius. Nach den letzten Maifrösten kommt die Pflanze dann an die frische Luft.

Sind schon Gazanien vorhanden? Dann können Sie auch im späten Sommer Stecklinge schneiden. Diese verbringen die lichtarme Jahreszeit an einem hellen und kühlen, aber frostfreien Plätzchen.

Ab Mitte Mai können Sie sich mit normaler Balkonerde eindecken und dem Balkon „Leben einhauchen“. Für viele Balkonpflanzen beginnt nun die Saison. Eben auch für die Gazanien. Neben normalen Blumenkästen können Sie auch Kübel und Töpfe mit dem Mittagsgold bepflanzen. Kommen mehrere in ein Pflanzbehältnis, ist ausreichend Abstand notwendig. Zwischen den einzelnen Gazanien lassen Sie einen Pflanzabstand von 15 bis 20 Zentimeter. Schließlich wachsen die Blumen auch noch in die Breite und möchten sich nicht beengt fühlen.

Gazanien überwintern

Gazanien sind eigentlich mehrjährige Pflanzen. Und diese können durchaus ein Plätzchen im Winterquartier beziehen. Wählen Sie für die Überwinterung einen hellen Raum aus, in dem sich das Queckilber zwischen fünf bis zehn Grad Celsius bewegt. Allerdings gelingt die Überwinterung nicht immer.

Tipps zur Gestaltung mit Gazanien

Lieben Sie auch diese blühende Vielfalt auf dem Balkon oder der Terrasse? Das Mittagsgold lässt sich wunderbar mit anderen Balkonpflanzen kombinieren. Beispielsweise mit der Mittagsblume, der Vanilleblume, der Kapaster oder dem Kapkörbchen.

Sie möchten Ihre Balkonpflanzen einfach mal origineller zur Schau stellen? Gehen Sie doch mal wieder über den Flohmarkt. Dort ergattern Sie sicher so manches Fundstück, das sich prima umfunktionieren lässt. Zum Beispiel alte Weinkistchen aus Holz – auch darin machen Gazanien eine gute Figur.

Comments are closed.