Balkonania

Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Nordbalkon – etwas für Schattenliebhaber

7 - Februar - 2013 | Kommentare deaktiviert für Nordbalkon – etwas für Schattenliebhaber
Balkon Nordseite

© Barbara Helgason – Fotolia.com (#20106618 – Patio furniture)

Die Ausrichtung seines Balkons kann man sich nicht immer aussuchen. Da muss man oft nehmen, was gerade da ist, wenngleich die Architekten der Häuser schon darauf achten, dass die Balkone zu den Sonnenseiten ausgerichtet sind. Da sich das nicht immer bewerkstelligen lässt, gibt es auch Häuser mit Balkonen auf der Nordseite. Oder auch Häuser mit zwei Balkonen, von denen einer im Norden zu finden ist. Oft sind solche Balkone spärlich mit Blumen ausgestattet – das muss nicht sein! Denn es gibt zahlreiche Balkonpflanzen, die sich gerade im Schatten wohlfühlen.

Was auf dem schattigen Balkon gedeiht
Es soll ja Menschen geben, die mögen die Sonne gar nicht so. Die freuen sich mit Sicherheit über einen Balkon mit Nordausrichtung. Sonne ist auf diesem schattigen Balkon dort kaum zu finden, was das Verweilen auf selbigem gerade an besonders heißen Tagen sehr angenehm werden lässt. Geht es darum, auch den Nordbalkon hübsch zu gestalten, dann sollte man sich die entsprechenden Schattenpflanzen aussuchen. Probieren Sie es bitte nicht mit Blumen für einen sonnigen Standort, die werden dort nichts.

Den Schatten lieben besonders Farne, diverse Gräser und auch die meisten Funkien. Zugegeben, diese Pflanzen sind zwar schön grün, aber farblich doch etwas dürftig. Man muss auf bunt im Schatten aber noch lange nicht verzichten. Versuchen Sie es doch mal mit Kugelprimeln, dem Fleißigen Lieschen, Fuchsien, Begonien oder den Prachtspieren. Wenn Sie ausreichend Platz auf dem Balkon oder der Terrasse haben, dann sind auch Kübelpflanzen wie Hortensien oder die Mispel geeignet. Und sogar Wald- und Wiesenpflanzen wie die Lupine kann man im Kübel auf dem Balkon halten. Darf’s etwas zum Klettern sein? Dann sind manche Clematis-Sorten, der Efeu, die Pfeifenwinde oder auch der Wilde Wein ein echter Hingucker.

Die Pflege
Balkonpflanzen für den Schatten brauchen nun keine gänzlich andere Pflege als Blumen, die in der Sonne zu finden sind, gleich behandeln kann man sie allerdings auch nicht. Folgende Punkte sollten Sie beachten:

  • Zwar müssen Pflanzen im Schatten nicht so oft gegossen werden, wie Pflanzen, die in der Sonne stehen, wochenlang auf das Gießen verzichten kann man aber auch nicht. Ob eine Pflanze Wasser braucht oder nicht, merkt man an der Erde. Stecken Sie einfach mal den Finger hinein. Wenn die Erde im Innern noch feucht ist, muss noch nicht gegossen werden.
  • Pauschal kann gesagt werden, dass auch Schattenpflanzen täglich eine kleine Wassergabe benötigen – vor allem in Hitzeperioden.
  • Da im Schatten das Wasser langsamer verdunstet, ist hier besonders auf Staunässe zu achten.
  • Bei längerer Abwesenheit sollte man auch bei Schattenpflanzen für eine regelmäßige Bewässerung sorgen. Sofern das Wetter nicht allzu heiß ist, halten es solche Pflanzen aber auch mal ein paar Tage ohne Wasser aus.

Nicht nur ein Freisitz in der Sonne, auch ein schattiger Balkon kann blumentechnisch viel Freude bereiten.

 

Weitere Artikel rund um das Reiseziel Balkonien

Comments are closed.