Balkonania

Balkonien – das trendige Reiseziel für den Urlaub auf dem Balkon

Balkonpflanzen von A bis Z für jeden Balkon

Eine große Vielfalt an Pflanzen wartet auf die Besitzer eines Balkons. Da kann der Freisitz noch so klein sein, ein paar Blumenkästen oder Blumentöpfe finden immer Platz. Ob auf dem Geländer, dem Boden, an der Wand oder hängend an einer Blumenampel – mit Balkonpflanzen werden Balkon und Terrasse zu einem wahren Augenschmaus.

Aufgrund der Vielfalt ist es für den einen oder anderen aber nicht immer leicht, sich für die richtigen Pflanzen zu entscheiden. Hier hängt viel von der Lage ab und davon, ob man die Blumen auch regelmäßig pflegen kann. Wer selten zuhause ist, der sollte sich deswegen Balkonpflanzen anschaffen, die weniger pflegebedürftig sind, wer täglich Zeit auf dem Balkon und mit seinen Pflanzen verbringen kann, der kann sich wahre Blütenwunder holen, um die man sich eingehend kümmert.

Stellt sich also nur noch die Frage, welche Pflanzen am geeignetsten sind. Um Sie hierbei ein wenig zu unterstützen und die Auswahl nicht allzu schwer werden zu lassen, haben wir ein Lexikon für Balkonpflanzen in Arbeit, das stetig erweitert wird. Wie schon gesagt, die Vielfalt ist groß. Suchen Sie sich hier in Ruhe die Pflanzen aus, die Sie gerne haben möchten und lesen Sie dann in der Folge genau nach, wie diese zu behandeln sind, wie sie blühen, wie man sie vermehren kann und wie es mit der Pflege aussieht. Natürlich können Sie auch immer wieder nachlesen, ob Sie alles richtig gemacht haben und bekommen somit alle nötigen Infos auf einen Blick serviert. Aber keine Panik – die Pflege von Balkonpflanzen ist nicht so schwer, wie Sie es sich vielleicht ausmalen.

 

BergenienBergenien (Bergenia)
Die pflegeleichten Bergenien machen auch auf dem Freisitz eine gute Figur – und das in der Sonne, im Halbschatten und sogar im Schatten. Diese wintergrüne und mehrjährige Staude ist äußerst flexibel. Also ideal, wenn Sie die Zeit auf dem Balkon nutzen wollen und nicht ständig ein Auge auf Ihren Balkonpflanzen haben möchten. Zudem zeigen die Bergenien zuverlässig ihre Blütenpracht. Je nach Sorte mit zarten oder gar knalligen Blütenfarben, die im Sonnenlicht leuchten.

Lesen Sie mehr über die Bergenien auf dem Balkon

 

Blaue FächerblumeBlaue Fächerblume (Scaevola aemula)
Zu den Balkonpflanzen, die sich hervorragend als Hängepflanzen eignen, gehört die Blaue Fächerblume. Mit dieser dauerblühenden Pflanze, die gerne ein sonniges Plätzchen auf dem Balkon beziehen möchte, können Sie andere Balkonpflanzen wunderbar unterpflanzen oder einen schicken Sichtschutz schaffen. Mit den langen Trieben, die gerne auch mal länger als 50 Zentimeter werden, können Sie außerdem unschöne Ecken auf dem Balkon oder der Terrasse kaschieren.

Lesen Sie mehr über die Blaue Fächerblume auf dem Balkon

 

Blaue MauritiusBlaue Mauritius (Convolvulus sabatius)
Balkonpflanzen in den unterschiedlichsten Größen und Farben verwandeln den Balkon in ein wahres Blumenmeer. So auch die Blaue Mauritius, die ins rechte Licht gerückt zahlreiche Blüten präsentiert. Zumindest, wenn sich die Pflanze mit den langen Trieben den ganzen Tag in der Sonne aalen kann. Nicht nur in der Blumenampel macht diese Zierpflanze eine gute Figur, sondern auch am Spalier. Gut befestigt haben Sie auch gleich einen blühenden Sichtschutz während der Sommermonate.

Lesen Sie mehr über die Blaue Mauritius auf dem Balkon

 

Blaues GänseblümchenBlaues Gänseblümchen (Brachyscome iberidifolia)
Viele Balkonpflanzen glänzen mit unzähligen Blüten. So auch das Blaue Gänseblümchen. Den ganzen Sommer über können Sie die zahlreichen Blüten genießen – egal, ob im Blumenkasten, in einer Hängeampel oder als Unterpflanzung von Hochstämmchen. Da diese Pflanze mit den margeritenähnlichen Blüten auch im lichten Halbschatten ein Hingucker ist, benötigen Sie nicht zwingend einen sonnenüberfluteten Balkon.

Lesen Sie mehr über das Blaue Gänseblümchen auf dem Balkon

 

BougainvilleaBougainvillea
Die Bougainvillea, die übrigens auch unter dem schönen Namen Drillingsblume bekannt ist, verleiht Ihrem sonnigen Balkon ein typisches mediterranes Ambiente. Diese Balkonpflanze ist nicht nur pflegeleicht, sondern auch prima für Anfänger geeignet – sofern der Standort ideal für die Pflanze ist. Dieser sollte nicht nur warm und sonnig, sondern auch vor Regen geschützt sein. Zudem benötigen Sie für Ihre Bougainvillea ein Plätzchen im Winterquartier, da diese Pflanze in unseren Gefilden nicht winterhart ist.

Lesen Sie mehr über die Bougainvillea auf dem Balkon

 

BuchsbaumBuchsbaum (Buxus)
Die langsam wachsenden Buchsbäume akzeptieren so ziemlich jeden Standort auf dem Balkon oder der Terrasse. Auch der Winter kann diesen immergrünen Pflanzen nichts anhaben. Da der Buchsbaum winterhart ist, kann er mit anderen Balkonpflanzen die kalte Jahreszeit draußen verbringen. Und da der pflegeleichte Buchs schnittverträglich ist, können Sie ihn nach Ihrem Geschmack schneiden und haben auch während der Wintermonate etwas Grün auf Ihrem Balkon.

Lesen Sie mehr über den Buchsbaum auf dem Balkon

 

ChristrosenChristrosen (Helleborus niger)
Wenn Sie glauben, dass Sie im Winter auf blühende Pflanzen verzichten müssen, dann irren Sie. Denn die Christrosen trotzen Schnee und Frost. Wenn Sie der Pflanze einen Platz im lichten Halbschatten bieten können, der dazu noch vor Regen geschützt ist, können Sie auch im Winter eine wunderschöne Blütenpracht genießen. Denn nicht nur im Beet, sondern auch im Topf auf dem Balkon macht die Pflanze eine gute Figur. Vorausgesetzt, dass Sie keine kleinen Kinder oder Haustiere haben – Christrosen sind sehr giftig!

Lesen Sie mehr über die Christrosen auf dem Balkon

 

DuftsteinrichDuftsteinrich, Steinkraut (Lobularia maritima)
Manche Balkonpflanzen verströmen einen wunderbaren Duft, der zum längeren Verweilen auf dem Balkon einlädt. So auch der Duftsteinrich, ebenfalls bekannt als Strandkresse oder Steinkraut. Die unzähligen Blüten präsentiert diese einjährige Sommerblume gerne an einem sonnigen bis halbschattigen Plätzchen auf Ihrem Balkon. Da sich diese Blume nicht in den Vordergrund drängt, können Sie den Duftsteinrich wunderbar mit anderen Balkonpflanzen kombinieren.

Lesen Sie mehr über den Duftsteinrich auf dem Balkon

 

ElfenspiegelElfenspiegel (Nemesia)
Elfenspiegel sind nicht nur üppige Dauerblüher, sondern auch in vielen Farben erhältlich. Mit anderen Balkonpflanzen kombiniert, können Sie ein traumhaft schönes Blütenmeer auf Ihren Balkon zaubern. Und das den ganzen Sommer über. Dafür ist nur ein sonniges Plätzchen für diese lichthungrige Pflanze nötig. Sollte es nicht anders gehen, kann sich die Pflanze auch mit einem leicht beschatteten Platz arrangieren.

Lesen Sie mehr über den Elfenspiegel auf dem Balkon

 

ElfenspornElfensporn (Diascia)
Sie sitzen auf dem Balkon gerne in der Sonne und benötigen Balkonpflanzen, die mit Ihnen mithalten können? Dann schauen Sie sich den Elfensporn etwas genauer an. Denn diese Staude, die ein- und mehrjährig erhältlich ist, bevorzugt es ebenfalls sonnig. Diese sonnenverliebte Blume ist zudem noch sehr pflegeleicht und lässt sich wunderbar mit anderen Balkonpflanzen kombinieren, ist aber einzeln gepflanzt ein echter Hingucker.

Lesen Sie mehr über den Elfensporn auf dem Balkon

 

EngelstrompeteEngelstrompete (Brugmansia)
Die Engelstrompeten sind mit ihren zahlreichen imposanten Blüten und der ausladenden Größe ein Hingucker als Balkonpflanzen auf einem großen Balkon oder der Terrasse. Vorausgesetzt, dass Sie für ausreichend Sonne, aber auch Schatten während der Mittagszeit, sorgen. Bedenken Sie aber, dass die Engelstrompete eine sehr stark giftige Pflanze ist, die keinesfalls dort ihre Schönheit zur Schau stellen sollte, wo kleine Kinder oder Haustiere gegenwärtig sind.

Lesen Sie mehr über die Engelstrompete auf dem Balkon

 

FederbuschFederbusch, Brandschopf (Celosia argentea var. Argentea)
Der einjährig kultivierte Federbusch, auch als Brandschopf bekannt, verleiht Ihrem Freisitz das gewisse Etwas. Die buschigen Blütenähren, die im Sonnenlicht herrlich leuchten, sind ein echter Hingucker, finden Sie nicht auch? Zudem ist diese Pflanze nicht sonderlich anspruchsvoll, sodass Sie bestimmt gerne ein Plätzchen für dieses Fuchsschwanzgewächs zwischen den anderen Balkonpflanzen frei machen.

Lesen Sie mehr über den Federbusch auf dem Balkon

 

FeuersalbeiFeuersalbei (Salvia splendens)
Der Feuersalbei setzt leuchtende Akzente auf dem Balkon oder der Terrasse – und das den gesamten Sommer über. Vorausgesetzt, dass Sie den Standortwünschen dieser Pflanze nachkommen. Denn diese einjährig kultivierte Staude hat es gerne sonnig, möchte aber ein geschütztes Plätzchen vorfinden. Der farbkräftige Feuersalbei wirkt schon für sich alleine, lässt sich aber auch mit anderen Balkonpflanzen kombinieren.

Lesen Sie mehr über den Feuersalbei auf dem Balkon

 

Fleißiges LieschenFleißiges Lieschen (Impatiens walleriana)
Für Liebhaber einjähriger Balkonpflanzen ist das Fleißige Lieschen die richtige Pflanze. Wenn Sie dazu noch über einen nicht zu sonnigen oder gar schattigen Balkon verfügen, können Sie mit ihr den Freisitz in ein farbenfrohes Blütenmeer verwandeln. Allerdings müssen Sie noch mindestens die Eisheiligen abwarten, bevor Sie das Fleißige Lieschen auf den Balkon stellen. Sie gehört zu den sehr frostempfindlichen Balkonpflanzen. Danach können Sie, mit sehr geringem Pflegeaufwand, den ganzen Sommer über inmitten von zahlreichen Blüten Ihre Zeit auf dem Balkon genießen.

Lesen Sie mehr über das Fleißige Lieschen auf dem Balkon

 

FuchsienFuchsien (Fuchsia)
Fuchsien sind die typischen Balkonpflanzen für einen schattigen Standort. Aber auch eine Loggia oder einen Garten im Hinterhof können Sie mit diesen Schattenliebhabern üppig und leuchtend blühend begrünen. Falls Sie nur über wenig Stellmöglichkeiten verfügen sollten: Fuchsien sind als Ampelpflanze ein Hingucker. Fuchsien gibt es aber auch als Hochstämmchen, sodass diese mit einem hübschen Kübel versehen unschöne Ecken auf dem Balkon oder der Terrasse kaschieren und zudem als Solitärpflanze was hermachen.

Lesen Sie mehr über die Fuchsien auf dem Balkon

 

FunkienFunkien (Hosta)
Die anspruchslosen und pflegeleichten Funkien sind ideal, wenn Sie über einen schattigen Balkon verfügen. Denn sogar im Kübel machen diese üppigen Pflanzen eine gute Figur. Auch wenn die Blüten der Funkien im Vergleich zu anderen Balkonpflanzen eher unscheinbar sind, können Sie diese etwa zwischen Mai bis August bewundern. Und auch während der kalten Jahreszeit haben Sie einen grünen Blickfang auf dem Balkon oder der Terrasse: Funkien sind winterhart und können mit einem Winterschutz versehen vollkommen unproblematisch draußen bleiben.

Lesen Sie mehr über die Funkien auf dem Balkon

 

GauklerblumeGauklerblume (Mimulus x hybridus)
Wenn Sie auffällige Akzente auf Ihrem Balkon setzen möchten, sind die Gauklerblumen die richtigen Balkonpflanzen für Sie. Denn diese Pflanzen gibt es nicht nur mit einfarbigen Blüten in vielen verschiedenen Farben, sondern auch mit einer getigerten oder gesprenkelten Blütenpracht. Die Gauklerblume fühlt sich nicht nur im Halbschatten wohl, sondern toleriert auch einen Standort auf einem hellen Nordbalkon.

Lesen Sie mehr über die Gauklerblume auf dem Balkon

 

GazanienGazanien (Gazania)
Die Gazanien, die auch Mittagsgold genannt werden, gehören zu den sonnenhungrigen Balkonpflanzen. Die einjährig kultivierte Staude benötigt allerdings nicht nur Licht zum Wachsen und Gedeihen, sondern auch ein vor Regen geschütztes Plätzchen auf dem Freisitz. Die in verschiedenen Farben erhältliche Blume lässt sich mit anderen Balkonpflanzen kombinieren, sodass Sie verschiedene Arrangements wirken lassen können. Und wenn Sie ein Plätzchen im Winterquartier frei haben, können die Gazanien dort sogar die lichtarme Jahreszeit verbringen.

Lesen Sie mehr über die Gazanien auf dem Balkon

 

GeranienGeranien – eigentlich Pelargonien
Geranien sind der Klassiker schlechthin auf einem sonnenverwöhnten Balkon. Sollten Sie über einen Südbalkon verfügen und den klassischen Stil bevorzugen, sind die Geranien genau die richtigen Pflanzen. Diese farbenfrohen und blühfreudigen Balkonpflanzen eignen sich nicht nur für Kübel und Blumenkästen – Geranien sind als Hängepflanzen ein Eyecatcher auf Ihrem Balkon. Wenn Sie üppig blühende Pflanzen auf dem Balkon wünschen, die dazu noch pflegeleicht sind, dann sind die sonnenhungrigen Geranien optimal.

Lesen Sie mehr über die Geranien auf dem Balkon

 

GoldtalerGoldtaler (Asteriscus maritimus)
Sie wünschen sich auf Ihrem sonnigen Freisitz Balkonpflanzen mit einer langen Blütezeit? Dann ist der Goldtaler, auch Goldmünze, Dukatenblume oder Strandstern genannt, vielleicht die ideale Blume für Sie. Denn die gelbe Blütenpracht leuchtet oftmals bis Oktober. Auch an nicht idealen Sommertagen, denn diese einjährig kultivierte Pflanze kommt bestens mit Wind und Wetter zurecht, ohne gleich die Köpfe hängen zu lassen.

Lesen Sie mehr über den Goldtaler auf dem Balkon

 

HauswurzHauswurz (Sempervivum)
Wenn Sie vollkommen anspruchslose Pflanzen auf dem Balkon wünschen, ist die Hauswurz genau richtig. Sie können Sie als Balkonpflanzen in schönen Gefäßen mit verschiedenen Steinen arrangieren oder mit weiteren Steingartengewächsen Ihren eigenen kleinen Steingarten auf dem Balkon anlegen. Solange die Hauswurz einen sonnigen Standort bekommt, ist sie pflegeleicht und wird Sie auch mit Blüten erfreuen. Selbst das Vermehren der Hauswurz ist ein Kinderspiel. Sie ist die ideale Pflanze für den Balkon-Gärtner mit wenig Zeit.

Lesen Sie mehr über die Hauswurz auf dem Balkon

 

HarfenstrauchHarfenstrauch (Plectranthus forsteri)
Sie möchten Akzente auf Ihrem Freisitz setzen und benötigen eine pflegeleichte Blattschmuckpflanze? Dann ist der Harfenstrauch, den Sie vielleicht auch unter einem anderen Namen kennen, vielleicht genau das Richtige für Sie. Diese Balkonpflanze eignet sich Dank der überhängenden Triebe hervorragend für eine Blumenampel, macht aber auch zwischen andere Balkonpflanzen gesetzt eine gute Figur.

Lesen Sie mehr über den Harfenstrauch auf dem Balkon

 

Herbst-AnemoneHerbst-Anemone (Anemone hupehensis)
Die Herbst-Anemone ist die richtige Blume, wenn Sie an schönen Herbsttagen bei einer Tasse Kaffee auf dem Balkon sitzen und sich auch in dieser Jahreszeit an blühenden Balkonpflanzen erfreuen möchten. Als Kübelpflanze fühlt sich die Herbst-Anemone auf einem leicht sonnigen Balkon richtig wohl und besticht mit ihren bezaubernden Blüten. Wenn Sie die Herbst-Anemone noch mit verschiedenen Ziergräsern kombinieren, haben Sie ein wunderschönes herbstliches Arrangement auf Ihrem Balkon oder der Terrasse.

Lesen Sie mehr über die Herbst-Anemone auf dem Balkon

 

HibiscusHibiskus (Hibiscus)
Der Hibiskus gehört nicht nur zu den beliebten Zimmerpflanzen, sondern macht auch auf dem sonnigen Balkon in einem schönen Kübel eine gute Figur. Diese anmutigen und großen Blüten dieser Pflanze verwandeln einen schnöden Balkon ratzfatz in eine exotische Wohlfühloase. Mit Balkonpflanzen, wie dem Hibiskus, haben Sie den gesamten Sommer über ein Blütenmeer auf Ihrem Balkon. Sie brauchen sich nur noch entscheiden, welche Farbe am besten zu Ihnen passt. Denn den Hibiskus gibt es nicht nur in dem bekannten klassischen Rot.

Lesen Sie mehr über den Hibiskus auf dem Balkon

 

HortensienHortensien (Hydrangea)
Hortensien sind die idealen Balkonpflanzen für einen Balkon, der sich im Halbschatten befindet. Insbesondere die kleinwüchsigen Sorten der Hortensien bieten sich als Kübelpflanze für den Balkon oder auch die Terrasse an. Neben den bekannten Bauernhortensien gibt es weitere verschiedene Sorten, zwischen denen Sie wählen können. Manche von ihnen sind auch für einen sonnigeren oder schattigeren Standort geeignet. Sollten Sie die blauen Hortensien auf Ihrem Balkon bevorzugen – kein Problem, wir zeigen Ihnen, wie das funktioniert.

Lesen Sie mehr über die Hortensien auf dem Balkon oder wie Sie Hortensien blau färben

 

HusarenknöpfchenHusarenknöpfchen (Sanvitalia procumbens)
Zu Recht tragen diese Balkonpflanzen den Namen Zwergsonnenblumen. In der Tat schauen die hübschen Husarenknöpfchen wie kleine Sonnenblumen aus. Allerdings blühen diese einjährigen Sommerblumen nur mit viel Sonne reich und üppig. Dafür aber bis in den Herbst hinein. Und durch ihren überhängenden Wuchs sind die Husarenknöpfe vielseitig kombinierbar.

Lesen Sie mehr über die Husarenknöpfchen auf dem Balkon

 

HyazinthenHyazinthen (Hyacinthus)
Hyazinthen machen sich als Frühlingsboten nicht nur gut im Beet, sondern auch im Balkonkasten oder einer schönen Pflanzschale – vorausgesetzt, dieses Spargelgewächs bekommt ein sonniges Plätzchen. Besonders gut harmonieren die Hyazinthen mit anderen Zwiebelgewächsen oder auch Balkonpflanzen, die im Frühjahr Blühsaison haben.

Lesen Sie mehr über die Hyazinthen auf dem Balkon

 

KaktusKakteen
Im Sommer können Sie Ihren Kakteen auch ein Plätzchen auf dem Balkon anbieten. Diese Sukkulenten sind zwar keine typischen Balkonpflanzen, genießen dennoch den Aufenthalt auf dem Balkon. Vorausgesetzt, dass Sie den Kakteen nicht nur einen Platz in der Sonne bieten können. Es gibt übrigens auch winterharte Kakteen, die während der kalten Jahreszeit auf dem Balkon verbleiben.

Lesen Sie mehr über Kakteen auf dem Balkon

 

Kalifornischer MohnKalifornischer Mohn, Goldmohn (Eschscholzia californica)
Der Kalifornische Mohn, den Sie vielleicht auch als Goldmohn kennen, ist ein echter Hingucker auf dem sonnigen Freisitz. Ob nun mit leuchtend orangen Blüten oder aber auch mit anderen Blütenfarben – diese einjährige Pflanze holt mit seinen strahlenden Blüten garantiert den Sommer auf Ihren Balkon oder die Terrasse. Aber dieses Mohngewächs kann nicht nur sein hübsches Äußeres präsentieren, sondern auch seine Anspruchslosigkeit zur Schau stellen. So können Sie Zeit auf Balkonien in vollen Zügen genießen.

Lesen Sie mehr über den Kalifornischen Mohn auf dem Balkon

 

KapasterKapaster (Felicia amelloides)
Die Kapaster trumpft auf dem sonnenverwöhnten Balkon mit zahlreichen Blüten. Denn dort fühlt sich der einjährig kultivierte Halbstrauch so richtig wohl. Zusammen mit anderen Balkonpflanzen, dezent kombiniert mit weiß blühenden Blumen oder auch kontraststark arrangiert mit gelb oder orange blühenden Pflanzen, wird Ihr Balkon oder die Terrasse zu einem Blickfang. Und das den ganzen Sommer über. Denn mit der richtigen Pflege können Sie sogar bis in den Herbst die reich blühende Kapaster bewundern.

Lesen Sie mehr über die Kapaster auf dem Balkon

 

KapmargeriteKapmargerite (Osteospermum-Hybride)
Die Kapmargerite, auch gerne Kapkörbchen genannt, gehört aufgrund ihrer Blühfreudigkeit und den eleganten Blüten mit zu den beliebtesten Balkonpflanzen. Den ganzen Sommer über zeigt die sonnenhungrige Pflanze eine Blüte nach der anderen. Und das in den unterschiedlichsten Farben. Da steht Ihrer individuellen Balkongestaltung also nichts mehr im Wege. Zumal sich die Kapmargerite wunderbar mit anderen Balkonpflanzen in den verschiedensten Pflanzgefäßen kombinieren lässt.

Lesen Sie mehr über die Kapmargerite auf dem Balkon

 

KirschlorbeerKirschlorbeer (Prunus laurocerasus)
Der immergrüne und winterharte Kirschlorbeer ist nicht nur ein ausgezeichneter Sichtschutz für den Balkon oder die Terrasse, sondern auch ein schöner Kontrast zu bunt blühenden Balkonpflanzen. Während ausgepflanzte Lorbeerkirschen recht ordentliche Größen erreichen können, gibt es kleinwüchsige Sorten, die ideal für die Kübelhaltung sind. Auch wenn diese Pflanze selbst während der Wintermonate schön anzusehen ist, ist sie giftig und sollte nicht in der Nähe kleiner Kinder oder Haustiere stehen.

Lesen Sie mehr über den Kirschlorbeer auf dem Balkon

 

KugelprimelKugelprimel (Primula denticulata)
Die Blüten der Kugelprimel können Sie bereits im Frühjahr auf Ihrem Balkon bewundern. Ob weiße Blüten, rosafarbene, violette oder oder oder. Diese Balkonpflanzen sind nicht nur vielseitig, was die Blütenfarben anbelangt, sondern auch flexibel bezüglich der Standortwahl. Von Sonne bis Schatten ist alles drin. Allerdings müssen Sie mit der Kugelprimel sehr vorsichtig umgehen und wenn möglich, den direkten Kontakt mit der Pflanze meiden – denn der kann unangenehme Folgen haben.

Lesen Sie mehr über die Kugelprimel auf dem Balkon

 

LavendelLavendel (Lavandula angustifolia)
Wie manch andere Balkonpflanzen ist der Lavendel nicht nur ausgesprochen dekorativ, sondern auch wohlriechend. Wenn er in voller Blüte steht, verströmt dieser Halbstrauch seinen typischen Duft. Vorausgesetzt, dass Sie ihn so platzieren, dass er viel Sonne bekommt. Auch im Winter haben Sie etwas von Ihrem Lavendel – die Triebe lassen sich problemlos trocken und dienen als Deko. Oder Sie befüllen Duftsäckchen. So liegt auch immer ein dezenter Lavendel-Duft in Ihrem Kleiderschrank.

Lesen Sie mehr über den Lavendel auf dem Balkon

 

LeberbalsamLeberbalsam (Ageratum houstonianum)
Der Leberbalsam, ein Halbstrauch, gehört zu den üppig blühenden Balkonpflanzen, mit dem Sie den Balkon oder auch die Terrasse in ein wahres Blütenmeer verwandeln können. Sofern Sie ihm ein sonniges Plätzchen zur Verfügung stellen. Denn für diese Blütenpracht benötigt der Leberbalsam wenigstens ein paar Stunden Sonne am Tag. Allerdings gehört der Halbstrauch zu den Giftpflanzen. Verzichten Sie besser auf diese Pflanze, sofern kleine Kinder oder Tiere zu Ihrem Haushalt gehören.

Lesen Sie mehr über den Leberbalsam auf dem Balkon

 

MännertreuMännertreu (Lobelia erinus)
Wenn Sie Ihre Balkonpflanzen mit blauen Tupfern aufpeppen möchten, wäre vielleicht die Männertreu etwas für Sie. Auf Ihrem sonnigen bis halbschattigen Balkon können Sie die Blaue Lobelie in der hängenden Version kultivieren oder auch anderen Balkonpflanzen beipflanzen. Warten Sie aber unbedingt die Eisheiligen ab, da diese Pflanze recht frostempfindlich ist. Und wenn sich kleine Kinder oder Haustiere in Ihrem Haushalt befinden, sollten Sie Abstand von der Männertreu nehmen, da sie giftig ist.

Lesen Sie mehr über die Männertreu auf dem Balkon

 

MargeritenMargeriten (Leucanthemum)
Mit Margeriten als Balkonpflanzen können Sie Ihre Wohlfühloase in ein wahres Blumenmeer verwandeln. Bei diesen Pflanzen können Sie nicht nur die klassischen Strauchmargeriten auswählen, sondern auch Margeriten als Hochstämmchen. Diese sind als Solitärpflanze mit einem hübschen Kübel ein Eyecatcher – auch auf kleinen Balkonen. Wie es auch bei anderen Balkonpflanzen der Fall ist, haben Sie ebenfalls bei den Margeriten eine große Farbauswahl. Vielleicht möchten Sie in dieser Saison statt der klassischen weißen lieber rosafarbene Pflanzen auf Ihrem Balkon arrangieren?

Lesen Sie mehr über die Margeriten auf dem Balkon

 

NarzissenNarzissen (Narcissus)
Die Narzissen, auch Osterglocken genannt, gehören zu wie einige andere Zwiebelblumen zu den klassischen Frühlingsboten. Dieses Amaryllisgewächs lässt sich problemlos im Herbst in Balkonkästen oder Pflanzschalen setzen. Zusammen mit anderen Balkonpflanzen, die während des Frühlings hübsch blühen, können Sie Ihren Balkon oder die Terrasse im Frühjahr leuchten lasssen.

Lesen Sie mehr über die Narzissen auf dem Balkon

 

OleanderOleander (Nerium oleander)
Der immergrüne und üppig blühende Oleander ist die ideale Kübelpflanze, wenn Sie Ihren Balkon oder die Terrasse im mediterranen Stil anlegen möchten. Zusammen mit anderen sonnenhungrigen Balkonpflanzen verwandelt sich der Balkon in einen kleinen „Urlaubsort“. Allerdings benötigt der Oleander ein Plätzchen zum Überwintern. Er verträgt zwar ein wenig Frost, nicht aber die eisige Kälte im Winter. Denken Sie aber daran, dass diese Kübelpflanze giftig ist und besser nicht dort stehen sollte, wo kleine Kinder und Haustiere zuhause sind.

Lesen Sie mehr über den Oleander auf dem Balkon

 

OlivenbäumchenOlivenbäumchen (Olea europaea)
Sofern Sie den mediterranen Stil bevorzugen und über einen ausreichend großen und tragfähigen Balkon verfügen, kommen Sie an den Olivenbäumchen nicht vorbei. Zumal sich das Bäumchen wunderbar mit anderen sonnenverliebten Balkonpflanzen und Kräutern kombinieren lässt. Allerdings benötigen Sie für Ihr Olivenbäumchen ein frostfreies Plätzchen zum Überwintern. Denn mit unseren Wintern kommt dieser südländische Vertreter nicht zurecht.

Lesen Sie mehr über Olivenbäumchen auf dem Balkon

 

PalmenPalmen
Palmen auf dem Balkon: die etwas anderen Balkonpflanzen. Mit Palmen können Sie Ihrer Wohlfühloase ein Südseeflair verleihen. Palmen als Balkonpflanzen wirken im ersten Moment noch sehr exotisch. Schaut man sich aber in manchen Gärten um, findet man in unseren Breiten in diesen immer mehr Palmen. Wenn Sie ein exotisches Ambiente auf Ihrem sonnigen Balkon wünschen, das zu einem „Kurzurlaub“ einlädt, dann sind Palmen die optimalen Kübelpflanzen.

Lesen Sie mehr über Palmen auf dem Balkon

 

PantoffelblumePantoffelblume – Garten-Pantoffelblume (Calceolaria integrifolia)
Während die Pantoffelblume in Ihrem Wohnzimmer blüht, verwandelt die Garten-Pantoffelblume den Balkon oder die Terrasse in ein Blütenmeer. Vorausgesetzt, dass Sie Ihr ein regen- und windgeschütztes Plätzchen in der Sonne oder im Halbschatten zukommen lassen. Die einjährig kultivierten Garten-Pantoffelblumen blühen bei guter Pflege sogar bis in den Herbst hinein und sind selbst als solitär gepflanzte Balkonpflanzen in einem schönen Kübel ein Eyecatcher.

Lesen Sie mehr über die Pantoffelblume auf dem Balkon

 

PetunienPetunien (Petunia)
Petunien gehören mit zu den bekanntesten Balkonpflanzen, die einen sehr sonnigen und warmen Balkon für ihre reiche Blütenpracht benötigen. Auch bei diesen Pflanzen haben Sie nicht nur eine große Auswahl an Farben, sondern auch im Wuchs – Sie können zwischen aufrecht stehenden und hängenden Sorten wählen. Wenn Sie Ihren sonnigen Balkon in ein farbenfrohes Blumenmeer verwandeln möchten, sind die Petunien mit ihren trichterförmigen Blüten eine gute Wahl.

Lesen Sie mehr über die Petunien auf dem Balkon

 

PortulakröschenPortulakröschen (Portulaca grandiflora)
Das Portulakröschen gehört zu den Balkonpflanzen, die nicht nur im Balkonkasten eine gute Figur machen, sondern auch in einer Hängeampel. So können Sie auch auf Augenhöhe für eine bunte Blütenpracht sorgen. Vorausgesetzt, dass Sie dieser einjährigen Sommerblume einen möglichst vollsonnigen Standort auf dem Balkon oder der Terrasse zukommen lassen und Sie das Portulakröschen erst nach den letzten Frösten ins Freie stellen.

Lesen Sie mehr über das Portulakröschen auf dem Balkon

 

SchmucklilienSchmucklilien (Agapanthus)
Die Schmucklilien sind auf dem Balkon oder der Terrasse richtige Hingucker. Diese Sommerblüher benötigen als Balkonpflanzen allerdings recht viel Platz, da sie in alle Richtungen eine ordentliche Größe erreichen können. Und das auch nur, wenn Sie diese Pflanze mit viel Sonnenlicht verwöhnen. Die pflegeleichten Schmucklilien, die auch als immergrüne Sorten erhältlich sind, werden zum Dank ihre trichterförmigen Blüten zur Schau stellen.

Lesen Sie mehr über die Schmucklilien auf dem Balkon

 

SchneeflockenblumeSchneeflockenblume (Sutera)
Die Schneeflockenblumen mit ihren unzähligen Blüten gehören zu den Balkonpflanzen, die sich nicht nur an einem sonnigen Standort wohlfühlen, sondern auch im lichten Halbschatten. Allerdings benötigt die sehr kälteempfindliche Pflanze ein Plätzchen zum Überwintern und kann erst nach den letzten Frösten im Mai auf Ihren Balkon. Dort können Sie die Schneeflockenblume nicht nur als Hängepflanze bewundern, sondern auch mit anderen Balkonpflanzen, die die gleichen Standortansprüche haben, in einem schönen Arrangement kombiniert.

Lesen Sie mehr über die Schneeflockenblume auf dem Balkon

 

SchneeheideSchneeheide (Erica carnea)
Die Schneeheide, die Ihnen vielleicht auch als Winterheide bekannt ist, sorgt während der kalten und tristen Jahreszeit für bunte Farbtupfer auf Ihrem sonnigen bis halbschattigen Freisitz. Dieses Heidekrautgewächs ist nicht nur eine hübsche, sondern auch eine nützliche Balkonpflanze – denn die Schneeheide dient im Frühjahr verschiedenen Insekten als Nahrungsquelle. Zudem benötigt die pflegeleichte Pflanze nicht viel ihrer Aufmerksamkeit.

Lesen Sie mehr über die Schneeheide auf dem Balkon

 

SonnenblumenSonnenblumen (Helianthus annuus)
Während die Sonnenblumen im Freiland zumeist als Nutzpflanzen angebaut werden, sind die kleinwüchsigen Verwandten als zierende Balkonpflanzen klassische Sommerblumen auf dem sonnigen Balkon. Wenn Sie sich bis in den Oktober hinein den Sommer auf den Balkon holen möchten, sind Sonnenblumen die erste Wahl. Und für die kommende Saison können Sie sich neue Pflanzen ganz einfach selbst aus den eigenen Samen ziehen und haben so eigenen Nachwuchs auf Ihrem Balkon oder der Terrasse.

Lesen Sie mehr über die Sonnenblumen auf dem Balkon

 

Spanisches GänseblümchenSpanisches Gänseblümchen (Erigeron karvinskianus)
Das in unseren Gefilden einjährig kultivierte Spanische Gänseblümchen ist ein echter Hingucker auf dem naturnahen Freisitz. Besonders wohl fühlt sich die Pflanze auf einem sonnigen Balkon, akzeptiert aber notfalls ein Plätzchen im lichten Halbschatten. An einem solchen Standort präsentiert dieses Gänseblümchen nur zu gerne seine kleinen Strahlenblüten.

Lesen Sie mehr über das Spanische Gänseblümchen auf dem Balkon

 

SterntalerblumeSterntalerblume (Melampodium paludosum)
Zahlreiche Blüten in verschiedenen Gelbtönen, deren Aussehen an kleine Sterne erinnert, zieren diese einjährig kultivierte Balkonpflanze. Die Sterntalerblume ist nicht ganz so wählerisch mit dem Standort, wie manch andere Exemplare, die sich gerne festlegen – diese Balkonblume mag es gerne sonnig, kann sich aber durchaus mit einem halbschattigen Plätzchen anfreunden … wichtig ist ein geschütztes und warmes Fleckchen auf dem Freisitz. Die pflegeleichte Sterntalerblume wird sich an einem solchen Standort erkenntlich zeigen und Sie den ganzen Sommer über mit ihren Blüten verwöhnen.

Lesen Sie mehr über die Sterntalerblume auf dem Balkon

 

StiefmütterchenStiefmütterchen (Viola)
Die farbenfrohen Stiefmütterchen gehören zu den bekanntesten Blumen im Garten. Aber auch als Balkonpflanzen haben sich diese anspruchslosen Frühlingsboten in Kübeln und Balkonkästen etabliert. Wenn Sie über einen sonnigen oder halbschattigen Balkon verfügen, können Sie bis in den Sommer hinein die bunt und reich blühenden Stiefmütterchen bewundern. Und da sich die Stiefmütterchen ganz einfach über die Samen vermehren lassen, haben Sie jedes Jahr aufs Neue Freude an diesen schönen Balkonpflanzen.

Lesen Sie mehr über die Stiefmütterchen auf dem Balkon

 

StrohblumenStrohblumen (Helichrysum bracteatum)
Die Strohblumen lieben es, ihre farbenprächtigen Blüten den ganzen Tag über in der Sonne zu präsentieren. Denn die in unseren Breiten einjährig kultivierte Staude ist ein Sonnenanbeter. Aber nicht nur das: Während andere einjährige Pflanzen, oder als solche kultivierte, schon beim ersten Frost streiken, können Sie sich die wunderschönen Strohblumen auch in die eigenen vier Wände holen. Nämlich als Trockenstrauß. So können Sie auch während der lichtarmen und oftmals sehr trüben Jahreszeit hübsche Farbtupfer bewundern.

Lesen Sie mehr über die Strohblumen auf dem Balkon

 

TagetesTagetes – Studentenblume (Tagetes)
Nicht jeder Balkon-Gärtner verfügt über den grünen Daumen oder hat ausreichend Zeit für ein ausgiebiges Pflegeprogramm seiner Balkonpflanzen. In dem Fall ist die Studentenblume, wie die Tagetes auch gerne genannt wird, genau richtig. Wenn Sie ihr dazu ein sonniges Plätzchen auf dem Balkon bieten können, wird sie üppig und ausdauernd den Sommer über blühen. Aber auch auf einem Balkon mit Halbschatten wird der Sommerblüher Sie nicht enttäuschen. Und da die Tagetes einjährig kultiviert wird, brauchen Sie der Balkonpflanze auch kein Plätzchen im Winterquartier freihalten.

Lesen Sie mehr über die Tagetes auf dem Balkon

 

TausendschönTausendschön (Bellis perennis)
Das üppig blühende Tausendschön, die Zierform der wilden Gänseblümchen, verwandelt während des Frühjahrs den Balkon oder die Terrasse in ein farbenprächtiges Blütenmeer. Vorausgesetzt dass Sie den zweijährigen Maßliebchen, wie diese Balkonpflanzen auch genannt werden, ein schönes Plätzchen in der Sonne oder im Halbschatten zukommen lassen. Denn diese zweijährigen Blumen benötigen für ihre Blütenpracht einen hellen Standort.

Lesen Sie mehr über das Tausendschön auf dem Balkon

 

Tränendes HerzTränendes Herz (Lamprocapnos spectabilis)
Das Tränende Herz, auch gerne aufgrund der Blütenform Herzblume genannt, ist keine typische Balkonpflanze. Mit der richtigen Pflege und dem passenden Kübel können Sie dennoch mit dieser mehrjährigen Staude Ihren Balkon verschönern. Vorausgesetzt, dass die Lichtverhältnisse stimmen – ein Plätzchen im Halbschatten ist ideal. Übrigens: Das Tränende Herz ist eine Giftpflanze.

Lesen Sie mehr über das Tränende Herz auf dem Balkon

 

TrompetenzungeTrompetenzunge (Salpiglossis sinuata)
Sie möchten sich optisch vom Nachbarbalkon abheben und Ihren Balkon mit exotisch anmutenden Balkonpflanzen aufpeppen? Wie wäre es mit der sonnenverliebten Trompetenzunge? Diese Pflanze, die in verschiedenen Farben erhältlich ist, wir garantiert alle Blicke auf sich ziehen. Allerdings ist Vorsicht geboten, sofern Kinder und Tiere zu Ihrem Haushalt zählen – dieses Nachtschattengewächs ist nicht nur wunderschön, sondern auch giftig.

Lesen Sie mehr über die Trompetenzunge auf dem Balkon

 

TulpenTulpen (Tulipa)
Die farbenreichen Tulpen gehören zu den klassischen Frühlingsboten. Sie lassen sich mit weiteren Zwiebelblumen wunderbar kombinieren, harmonieren aber auch mit anderen Balkonpflanzen, die während des Frühlings ihre Blüten präsentieren. Sofern Sie den Tulpen ein sonniges Plätzchen auf dem Balkon oder der Terrasse gewähren, können Sie mit diesem Liliengewächs im Herbst Schalen oder Balkonkästen bepflanzen.

Lesen Sie mehr über die Tulpen auf dem Balkon

 

VanilleblumeVanilleblume (Heliotropium arborescens)
Die recht sonnenhungrige Vanilleblume besticht durch ihren angenehmen Duft nach Vanille. Nicht nur als Solitärpflanze ist sie ein Hingucker, sondern auch mit anderen Balkonpflanzen kombiniert. Aber auch ein sonniges Plätzchen im Beet ist für diese Pflanze bestens geeignet. Auch wenn die Vanilleblume sehr pflegeleicht und anspruchslos ist, sollten Sie besser auf sie verzichten, wenn Sie Haustiere oder kleine Kinder haben. Sie gehört zu den stark giftigen Pflanzen und gehört nicht in Kinderhand.

Lesen Sie mehr über die Vanilleblume auf dem Balkon

 

WandelröschenWandelröschen (Lantana camara)
Das Wandelröschen verzaubert Sie nicht nur auf dem sonnigen Balkon durch eine üppige Blütenpracht, sondern durch das wechselnde Farbspiel der Blütendolden. Allerdings sind diese bezaubernden Balkonpflanzen nicht winterhart und benötigen aufgrund der Frostempfindlichkeit zeitig einen Umzug in das Winterquartier. Wie auch einige andere Balkonpflanzen gehört das Wandelröschen zu den Giftpflanzen. Aus dem Grund sollten Sie den Balkon oder die Terrasse nicht mit dieser Pflanze bestücken, sofern kleine Kinder oder Tiere zum Haushalt gehören.

Lesen Sie mehr über das Wandelröschen auf dem Balkon

 

ZauberglöckchenZauberglöckchen, Million Bells (Calibrachoa)
Blühende Balkonpflanzen verwandeln den Balkon in ein wahres Farbenmeer. So auch die Zauberglöckchen mit ihren zahlreichen Blüten. Die Farbpalette reicht von Weiß über Orange bis hin zu einem zarten Lila. Da fällt die Wahl schwer. Lassen auch Sie sich bis in den Spätsommer von den Million Bells, wie diese Pflanze auch genannt wird, auf Ihrem sonnenverwöhnten Balkon oder der Terrasse verzaubern.

Lesen Sie mehr über das Zauberglöckchen auf dem Balkon

 

ZistrosenZistrose (Cistus)
Wenn Sie Ihren Balkon oder die Terrasse im mediterranen Stil gestaltet haben, dürfen diese Balkonpflanzen keinesfalls fehlen: die Zistrosen. Denn dieser sonnenverliebte und mehrjährige Strauch stammt aus den südlichen Gefilden. Damit sich dieser wohlfühlt, benötigt er einen sehr sonnigen und zudem warmen Standort. Und manche Sorten der Zistrosen sind sogar winterhart, sodass Sie nicht unbedingt ein Plätzchen im Winterquartier für diesen Strauch übrig haben müssen.

Lesen Sie mehr über die Zistrosen auf dem Balkon

 

Zitrusbäumchen auf dem BalkonZitrusbäumchen (Citrus)
Zitrusbäumchen verleihen dem mediterran gestalteten Balkon den letzten Pfiff. In einen schönen Kübel gepflanzt sind sie als Balkonpflanzen ein echter Hingucker. Und das Schöne an diesen Bäumchen ist, dass sie auch noch gut riechen. Neben einem sonnigen Standort benötigen die Zitrusbäumchen ein Plätzchen im hellen aber kühlen Winterquartier.

Lesen Sie mehr über die Zitrusbäumchen auf dem Balkon

 

ZweizahnZweizahn (Bidens ferulifolia)
Der Zweizahn, auch Goldmarie genannt, ist die ideale Besetzung für Ihren Freisitz. Vorausgesetzt, dass sie dieser einjährig kultivierten Balkonpflanze einen sonnigen Platz bieten können. Im sonnenlicht zeigt sich diese wuchsstarke Pflanze von ihrer schönsten Seite und verwöhnt sie mit sternförmigen goldgelben Blüten – entweder auf Augenhöhe in einer Hängeampel oder auch in einem ganz normalen Blumenkasten.

Lesen Sie mehr über den Zweizahn auf dem Balkon